Religulous - Man wird doch wohl fragen dürfen - 2008 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Central Film

Religulous - Man wird doch wohl fragen dürfen

OriginaltitelReligulous
AlternativUntitled Larry Charles Project; A Spiritual Journey (Arbeitstitel)
GenreDokumentarfilm
Land & Jahr USA 2008
Kinostart    02.04.2009 (Central Film)
FSK & Länge ab 12 Jahren • 101 min.
RegieLarry Charles
DarstellerBill Maher, Steve Burg, Francis Collins, George Coyne, Jerry Cummings, Jose Luis De Jesus Miranda
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieFeatureDVDsbewerten

Witzige Dokumentation über Religionen und Glauben

Der amerikanische Stand-up Comedian Bill Maher besucht viele für die Weltreligionen wichtige Orte wie den Vatikan, Jerusalem oder das Mormonenzentrum Salt Lake City. Dort, aber auch in England, Holland und den USA, interviewt er Gläubige mit unterschiedlichem religiösen Hintergrund und offizielle Vertreter religiöser Gruppen und Kirchen. Darunter befinden sich ein ehemaliger Jew for Jesus, Satanisten oder ehemalige Mormonen. Er spricht auch mit gläubigen Politikern wie dem demokratischen Senator Mark Pryor aus Arkansas sowie Wissenschaftlern und Schriftstellern. Auch aus der Bibel und dem Koran bekannte Orte wie Sodom und Gomorrah oder Städte, an denen Reliquien aufbewahrt werden spielen in der satirischen Dokumentation besucht. In London hält Maher eine Ansprache an der traditionellen Speakers' Corner im Hyde Park. Hierbei gibt er vor, Anhänger der Sekte Scientology zu sein. Maher spricht mit seiner Mutter auch über seine eigene Beziehung zu Religion. Sie lehrte ihm, das sie es einfach nicht wisse, ob und welche Religion recht habe. Zwischen die Interviews schneidet Regisseur Larry Charles Archivaufnahmen aus Bibelfilmen, Werbung und Talk Shows.
Larry Charles' ("Borat") satirische Dokumentation lebt von den Improvisationsqualitäten des Stand-Up-Comedians Bill Maher. Seine Interviews sind zum Schreien komisch. Zugleich decken sie religiösen Fanatismus und Intoleranz auf. Einerseits informiert der Film über Parallelen der großen Religionen. Andererseits führt Charles vor, wie jeder der Gläubigen nur die eigene Religion als einzige Wahrheit hervorhebt. Vehement richtet sich die Doku gegen das allzu wörtliche Lesen von Bibel, Korans und Tora. Dabei wird Maher zwar deutlich, jedoch selten verletzend: Die jungfräulichen Empfängnis glaube er doch nicht ernsthaft, fragt er etwa einen strenggläubigen LKW-Fahrer. Einzig das Interview mit einem Juden, der den Holocaust leugnet, bricht er entsetzt ab. Er spricht mit "geheilten" Homosexuellen, Wissenschaftlern, die die Evolution abstreiten und appelliert dabei stets an deren Vernunft. Durch den häufigen Wechsel der Interview-Partner wie auch der Orte kommt keine Langeweile auf. Dies unterstützen die exzellent ausgesuchten Archivaufnahmen aus Monumentalfilmen, religiösen Trickfilmen, Werbevideos und Fernseh-Shows. Diese lockern die Interviews auf und spitzen die Themen zu. Auch der krachende Soundtrack und kleine Effekte wie beispielsweise entlarvende Untertitel vervollständigen das positive Gesamtbild. So will ein Interviewpartner "Doktor" genannt werden. Im Untertitel erscheint prompt die Information, dass der Betreffende weder einen Doktortitel noch einen Abschluss habe. Die Botschaft von "Religulous" ist die der Vernunft und der Toleranz. Die Dokumentation unterhält und informiert ebenso pointiert wie intelligent.
Religulous - Man wird doch wohl fragen dürfen

Bewertung abgeben

Bewertung
7,0 (Filmreporter)     
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Religulous - Man wird doch wohl fragen dürfen

Stand-up Comedian Bill Maher besucht viele für die Weltreligionen wichtige Orte wie den Vatikan, Jerusalem oder das Mormonenzentrum Salt Lake City. Dort,...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Larry Charles' ("Borat") satirische Dokumentation lebt von den Improvisationsqualitäten des Stand-Up-Comedians Bill Maher. Seine Interviews sind zum Schreien komisch. mehr
Bill Maher

Feature:  Stand-Up-Comedian erobert Kino

In den Vereinigten Staaten gehört Bill Maher seit den 1980er Jahren zu der Crème de la Crème der politischen Stand-Up-Comedians. Dem...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieFeatureDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de