Ben X - 2007 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Kinowelt

Ben X

OriginaltitelBen X
GenreDrama
Land & Jahr Belgien 2007
Kinostart    08.05.2008 (Kinowelt Filmverleih)
FSK & Länge 90 min.
RegieNic Balthazar
DarstellerGreg Timmermans, Laura Verlinden, Marijke Pinoy, Pol Goossen, Titus de Voogdt, Maarten Claeyssens
Homepage http://www.benx.be
http://www.benx.kinowelt.de
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten

Pädagogisch motivierter Jugendfilm über Mobbing

Ben (Greg Timmermans) ist Autist. Zuflucht vor seinem schwierigen Alltag findet der Teenager im Online-Rollenspiel "Archlord". Dort ist er ein mächtiger Ritter, der gemeinsam mit Internetgefährtin Scarlite (Laura Verlinden) düsterste Ungeheuer besiegt. Sein Avatar trägt den Namen Ben X. Sobald Ben den PC ausschaltet fühlt er sich als Nichts - Ben Nix. Als die Hänseleien in der Schule zu weit gehen, beschließt er, entweder Amokzulaufen oder sich umzubringen. In dieser Situation versucht Scarlite im wirklichen Leben Kontakt mit ihm aufzunehmen.
Das Regiedebüt des belgischen Schriftstellers Nic Balthazar überzeugt in zweifacher Hinsicht. Zum einen durch seine Aktualität, zum anderen durch seine visuelle Umsetzung. Die schizophrene Situation, in der sich Ben befindet, wird dem Zuschauer erfahrbar, wenn die abenteuerlichen, weiten und Lichtdurchflutenden Landschaften der virtuellen Spielwelt sich mit der trüben Realität des Alltags abwechseln. Gekonnt werden Demütigungen in der Schule analog zu den Erfolgserlebnissen im "Archlord"-Spiel gesetzt. Zweifellos ist der aufklärerische Impetus des Jugendfilms insofern lobenswert, als er sich den Problemen Heranwachsender widmet und Lösungsansätze anbieten will. Der Spielfilm überzieht bei diesem Versuch allerdings etwas. Bieder moralisch wird von Internetsucht über Mobbing, Suizidgefahr und Behinderung bis zum Drogenkonsum keine Gefahr für die reine Jugendseele ausgelassen. Gewaltverherrlichung in PC-Spielen und Handyvideos hätte es ebenso wenig gebraucht wie Anspielungen auf Schulmassaker à la Columbine. "Ben X" ist ein pädagogisch überladenes Drama mit einem Protagonisten, der viel zu gut aussieht, um unser Mitgefühl zu erregen.
Ben X

Bewertung abgeben

Bewertung
6,0 (Filmreporter)     
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Ben X

Ben (Greg Timmermans) ist Autist. Zuflucht vor seinem schwierigen Alltag findet der Teenager im Online-Rollenspiel "Archlord". Dort ist er ein mächtiger...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Galerie:  Ben X

Das Regiedebüt des belgischen Schriftstellers Nic Balthazar überzeugt in zweifacher Hinsicht. Zum einen durch seine Aktualität, zum anderen durch seine visuelle Umsetzung. mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de