Mansfield Park - 1999 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©© Miramax

Mansfield Park

OriginaltitelMansfield Park
GenreDrama
Land & Jahr Großbritannien/USA 1999
Kinostart    20.07.2000 (Kinowelt Filmverleih)
FSK & Länge 112 min.
RegiePatricia Rozema
DarstellerEmbeth Davidtz, Jonny Lee Miller, Alessandro Nivola, Frances O'Connor, Harold Pinter
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsbewerten

Moderne Adaption des Jane-Austen-Romans

England zu Beginn des 19. Jahrhunderts: Als Zehnjährige muss Fanny Price (Frances O'Connor) ihre fürsorgliche, aber mittellose Familie verlassen, um standesgemäß auf dem Anwesen Mansfield Park aufzuwachsen, das ihrem reichen Onkel Sir Thomas Bertram (Harold Pinter) gehört. Außer dem jüngsten Sohn der Familie, ihrem Cousin Edmund (Jonny Lee Miller) wird sie von der Familie wie ein Dienstmädchen behandelt. Erwachsen geworden entdeckt Fanny ihre Liebe zu Edmund. Dieser interessiert sich auch für ihre literarischen Versuche, ein englisches Geschichtsbuch aus Sicht der Frauen zu schreiben. Doch Edmund verliebt sich in Mary Crawford (Embeth Davidtz), die mit ihrem Bruder Henry (Alessandro Nivola) in ein Haus in der Nachbarschaft zieht. Für Fanny ist Mary charakterlich schwach. Auch Henry schätzt sie nicht besonders. Als dieser sich in Fanny verliebt und ihr einen Heiratsantrag macht, weist sie ihn zurück.
"Mansfield Park" ist die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Jane Austen, den diese 1814 anonym veröffentlichte. Regisseurin und Drehbuchautorin Patricia Rozema inszenierte das Liebesdrama zwar in der Originalzeit, verzichtete jedoch nicht auf Modernisierungen. So fließen etwa Episoden aus Austens Biografie in die Geschichte ein. Die Hauptfigur betätigt sich beispielsweise im Gegensatz zur Romanvorlage literarisch. Sie sie aktiver und weniger kränklich gezeichnet als die Romanfigur. Auch seien in Rozemas Filmversion sozialkritische Aspekte wie die schlechte Behandlung von Sklaven in Kolonien eingeflossen, die sich nicht im Roman finden lassen.

Der 2008 verstorbene Literaturpreisträger Harold Pinter spielte den unnachgiebigen Onkel Sir Bertram. Nach seiner Weltpremiere auf dem "Montréal World Film Festival" 1999 wurde das Literaturdrama für den "Grand Prix des Amériques" nominiert. Die schauspielerische Leitung von Frances O'Connor als Fanny wurde außerdem im Jahr 2000 für den Golden Satellite Award vorgeschlagen. Ein Großteil des Dramas wurde in Kirby Hall im britischen Northamptonshire und in London gedreht. Kritiker lobten insbesondere die schauspielerische Leistung, bemängelten jedoch die allzu freie Adaption der Vorlage, die um jeden Preis modern sein wolle.
Mansfield Park

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de