A Day in the Life - 2009 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Sunfilm

A Day in the Life

OriginaltitelA Day in the Life
UntertitelEine Kugel führt zur nächsten
GenreKrimi, Musical
Land & Jahr USA 2009
FSK & Länge 90 min.
RegieSticky Fingaz
DarstellerSticky Fingaz, Mekhi Phifer, Omar Epps, Faizon Love, Fredro Starr, Malinda Williams
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten

Sticky Fingaz' ehrgeiziges Hip-Hop-Musical

Der Bandenkrieg in den Straßen von Los Angeles hat sich in den letzten Jahren immer mehr verschärft. Als bei einer dieser Auseinandersetzungen Sticks (Sticky Fingaz) Cousin schwer verletzt wird und auf der Intensivstation landet, schwört er Rache. Dabei stand er kurz davor, sich mit seiner schwangeren Freundin zurückzuziehen und ein ruhiger, braver Familienvater zu werden. Mit seinen Anhängern zieht Stick eine blutige Spur quer durch die Stadt, ständig verfolgt von der hilflosen Polizei und den Anhängern von Blacks (Faizon Love) Gang. Probleme macht ihm auch sein eigenes Gewissen, denn im Grunde weiß Stick, dass sein Handeln alles andere als richtig ist. Doch es kommt, wie es kommen muss: ein brutaler Showdown, bei dem es eigentlich keine Gewinner geben kann.
Rapper Sticky Fingaz heißt eigentlich Kirk Jones und ist Mitglied der Rap-Formation Onyx. Die Gruppe hat mit Titeln wie "Slam", "Shut 'Em Down" und "Slam Harder" mehrere Hip Hop-Klassiker geschaffen. Doch seit geraumer Zeit, genauer gesagt seit den 1990er Jahren, versucht sich Sticky Fingaz auch als Schauspieler. Er wirkte in TV-Serien wie "Criminal Intent - Verbrechen im Visier", "CSI: Miami" und "The Shield" mit. In der Serie "Blade - Die Jagd geht weiter" ergatterte er die Hauptrolle, allerdings wurde das Projekt nach nur einer Staffel wieder eingestellt. Kein Grund für den Rapper, den Kopf in den Sand zu stecken. 2005 trat Sticky Fingaz mit einem ehrgeizigen Filmprojekt an die Öffentlichkeit: "A Day in the Life". Tatsächlich handelt das Hip-Hip-Musical von einem Tag im Leben des Protagonisten, der von Sticky Fingaz verkörpert wird. Es ist aber nicht die Geschichte, die außergewöhnlich ist, sondern die Art der Inszenierung. Es gibt keine gesprochenen Dialoge, die Akteure rappen Texte, die mit Beats unterlegt sind. Von der Art der Darbietung zeigten sich Omar Epps ("Dr. House"), Michael Rapaport ("Familienstreit de Luxe") und Mekhi Phifer ("8 Mile") angetan und erklärten ihre Teilnahme am Projekt. Daneben ist mit Fredro Starr ein weiteres Onyx-Mitglied zu sehen.
A Day in the Life

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de