Die dritte Generation (WA) - 1979 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Arthaus

Die dritte Generation (WA)

OriginaltitelDie dritte Generation
GenreKomödie, Krimi
Land & Jahr BRD 1979
Kinostart    06.06.2002 (Kinowelt Filmverleih)
FSK & Länge ab 16 Jahren • 110 min.
RegieRainer Werner Fassbinder
DarstellerHarry Baer, Hark Bohm, Margit Carstensen, Eddie Constantine, Jürgen Draeger, Raúl Gimenez
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten

Inspirierte Satire von Bürgerschreck Fassbinder

Westberlin im Winter 1978/79: Nicht aus politischer Überzeugung sondern aus purem Zeitvertreib üben sich eine Gruppe Jugendlicher im Terrorismus. Nach mehreren kleineren Anschlägen entführen die Politchaoten den Vertreter einer amerikanischen Computerfirma. In ihrem Eifer merken die Pseudo-Terroristen gar nicht, dass sie in Wahrheit nur Marionetten sind. Ein internationaler Großindustrielle nutzt ihre Aktionen geschickt für seine eigenen illegalen Geschäfte. Der Staat soll so gezwungen werden, neue Fahndungscomputer zu kaufen.
Rainer Werner Fassbinder ist einer der erfolgreichsten und umstrittensten deutschen Nachkriegsregisseure. Trotz seines frühen Todes - er starb im Alter von 37 Jahren an einer Überdosis Kokain und Schlaftabletten - prägte er den deutschen Film wie kein anderer. Seine Werke waren provokant und sollten zum Denken anregen. Fassbinders Terrorkomödie erschien ein Jahr nach der Schleyer Erntführung. Wie alle seine Filme ist auch das Portrait der sogenannten "dritten Generation" der RAF eine Herausforderung, sich mit den Problemen der Gesellschaft auseinander zu setzen.

Fassbinder selbst beschreibt die Motivation der "dritten Generation" als ein "Handeln in Gefahr, aber ganz ohne Perspektive, und wie im Rausch erlebte Abenteuer zum Selbstzweck". Seiner Ansicht nach weiß diese Generation eigentlich nicht was sie tut, die Aktionen an sich bestimmen ihre Ideologie in einem scheinbar perfekt verwalteten System. Beim breiten Kinopublikum fand die sarkastische Komödie über den Aktivismus zum Selbstzweck keinen großen Anklang.
Die dritte Generation (WA)

Bewertung abgeben

Bewertung
10,0
7,0 (Filmreporter)     
 (1 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de