Das Schicksal ist ein mieser Verräter - 2014 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©20th Century Fox

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

OriginaltitelThe Fault in Our Stars
AlternativTFiOS (US-Kurztitel); The Fault Of Our Stars
GenreDrama
Land & Jahr USA 2014
Kinostart    12.06.2014 (20th Century Fox)
FSK & Länge ab 6 Jahren • 126 min.
RegieJosh Boone
DarstellerShailene Woodley, Nat Wolff, Laura Dern, Sam Trammell, Willem Dafoe, Lotte Verbeek
Homepage http://https://www.thefaultinourstars...
http://www.DasSchicksalIstEinMieserVe...
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsNewsTrailerGalerieInterviewDVDsbewerten

Shailene Woodley wird vom Schicksal geplagt

Die 16-Jährige Hazel (Shailene Woodley) leidet seit drei Jahren an Schilddrüsenkrebs. Da der Tumor auch ihre Lunge angegriffen hat, ist sie zum Atmen auf einen Sauerstofftank angewiesen. In einer Therapiegruppe für jugendliche Krebspatienten, lernt Hazel Augustus alias 'Gus' (Ansel Elgort) kennen, dem infolge seines Krebsleidens das Bein amputiert wurde.

Obwohl Hazel jeden persönlichen Kontakt mit Menschen meiden will, um diese im Falle ihres sicheren Ablebens nicht zu verletzen, verbringt sie mit Gus immer mehr Zeit. Bald schmieden die beiden Freunde einen Plan. Sie wollen nach Amsterdam reisen, um Hazels Lieblingsschriftsteller Peter Van Houten (Willem Dafoe) zu treffen. Die Reise, bei der die Jugendlichen von Hazels Mutter (Laura Dern) begleitet werden, wird zu einer Enttäuschung. Hazels Jugendheld erweist sich als alkoholkranker Zyniker. Bei der Reise entwickeln sich zwischen Hazel und Gus zärtliche Gefühle.
"Das Schicksal ist ein mieser Verräter" ist die Verfilmung des gleichnamigen Romans von John Green. Das Buch erklimmt bereits vor Veröffentlichung im Jahr 2012 wegen zahlreicher Vorbestellungen die Spitze der Büchercharts. Ursache ist Greens Ankündigung des Romans auf der Videoplattform YouTube Mitte 2011. Darin erklärt der US-Autor auch die Bedeutung des Titels der englischen Originalausgabe "The Fault in Our Stars". Dieser beziehe sich auf William Shakespeares "Julius Cäsar", wo es heißt: 'The fault, dear Brutus, is not in our stars - But in ourselves, that we are underlings'.

Allerdings hat Green die Aussage des Originalsatzes ins ihr Gegenteil verkehrt. Während bei Shakespeare der Mensch als Urheber seines oder eines anderen Unglücks erscheint, weist ihn Green als Opfer des Schicksals aus. Die Umkehrung findet in der Gattungszuordnung ihre Entsprechung. Handelt es sich bei Shakespeares "Julius Cäsar" um eine Tragödie, ist Greens "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" respektive die Verfilmung von Josh Boone ("Love Stories - Erste Lieben, zweite Chancen") ein Melodram.
Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

"Das Schicksal ist ein mieser Verräter": Der Trailer

Hazel (Shailene Woodley) leidet an Krebs. In ihrer Therapiegruppe für jugendliche Krebspatienten lernt sie Gus (Ansel Elgort) kennen, dem wegen seiner...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Der englische Originaltitel von "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" lautet "The Fault in Our Stars" und zitiert William Shakespeares "Julius Cäsar". mehr
Laura Dern bei den Independent Spirit Awards 2012

Interview:  Laura Dern hat die Ruhe weg

Laura Dern wird die Schauspielerei in die Wiege gelegt. Ihre Eltern sind die New-Hollywood-Veteranen Diane Ladd und Bruce Dern. Mit...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsNewsTrailerGalerieInterviewDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de