Jim Carroll - In den Straßen von New York - 1995 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Koch Media

Jim Carroll - In den Straßen von New York

OriginaltitelThe Basketball Diaries
GenreDrama
Land & Jahr USA 1995
Kinostart    05.10.1995 (Helkon Filmverleih)
FSK & Länge ab 12 Jahren • 102 min.
RegieScott Kalvert
DarstellerLeonardo DiCaprio, Lorraine Bracco, Marilyn Sokol, James Madio, Patrick McGaw, Mark Wahlberg
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsGalerieDVDsbewerten

Leonardo DiCaprio als Drogenabhängiger Teenager

Der begabte Junge Jim Carroll (Leonardo DiCaprio) ist ein vielversprechender Basketballspieler. In seiner Freizeit schreibt er Gedichte. Als er von einem Lehrer schikaniert wird, beginnt er, die Schule zu schwänzen und Drogen zu nehmen. Mit seinen Kumpels hat er nichts anderes mehr im Sinn als Sex, Mutproben und Drogen. Jim besucht regelmäßig seinen Freund, den leukämiekranken Bobby, im Krankenhaus. Als Bobby stirbt, gibt sich Jim auf. Er gerät immer tiefer in die Drogenabhängigkeit.

Seine naive Mutter versucht vergeblich, ihn vor dem Abrutschen zu bewahren. Seinen Stoff finanziert Jim mit ersten Überfällen. Als er high zum Basketballturnier seiner Mannschaft erscheint, fliegt er von der Schule und aus dem Team. Kurz darauf wird er auch von seiner Mutter vor die Tür gesetzt. Die Gang hält sich mit Autodiebstählen und Einbrüchen über Wasser.

Als sie eine Sandwichbar ausrauben wollen, wird Pedro geschnappt. Die anderen können fliehen. Zufällig sieht Jim seine Basketballmannschaft im Fernsehen spielen. Er erkennt seine verpasste Chance, und verfällt noch tiefer in Depressionen. Als es schon fast zu spät ist, nimmt Ex-Junkie Richie Jim bei sich auf. Tagelang versucht er, Jim clean zu bekommen. Doch der geht wieder auf die Straße, prostituiert sich und versucht seine Mutter anzubetteln, um an Geld für den nächsten Schuss zu kommen. Nach sechs Monaten im Jugendgefängnis ist er endlich clean. Zurück in der Freiheit muss Jim seine Zukunft endlich selbst in die Hand nehmen.
Das Drama um Jim Carroll basiert auf einer wahren Geschichte. Dadurch wirken die sehr realistischen Bilder der New Yorker Drogenszene noch schockierender. Der Zuschauer wird nicht geschont. Leonardo DiCaprio beeindruckt mit seiner überzeugenden Darstellung des Jim Carroll. Der Film lebt nicht zuletzt von seiner beachtlichen schauspielerischen Leistung. In vielen Nahaufnahmen wird der Verfall des Jungen dramatisch überzeichnet. Durch Spezialeffekte erlebt der Zuschauer jeden Rausch und jeden quälenden Entzug hautnah mit. Diesem Auf und Ab eines begabten jungen Mannes, der seine glänzende Zukunft schon fast verspielt hat, kann sich wohl niemand entziehen.
Jim Carroll - In den Straßen von New York

Bewertung abgeben

Bewertung
8,7
8,0 (Filmreporter)     
 (3 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Das Drama mit Leonardo DiCaprio als Jim Carroll basiert auf einer wahren Geschichte. Dadurch wirken die sehr realistischen Bilder der New Yorker Drogenszene noch schockierender. mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsGalerieDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de