Gaea Girls - 2000 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Gaea Girls

OriginaltitelGaea Girls
GenreDokumentarfilm
Land & Jahr Großbritannien 2000
FSK & Länge 104 min.
RegieKim Longinotto, Jano Williams
DarstellerTakeuchi Saika, Wakayabi, Meiko Satomura, Nagayo Chigusa, Chigusa Nagayo, Yuka Sugiyama
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. Datenbewerten

Das Gaea-Trainingscamp ist kein Pfadfinderlager. Hier wird die harte japanische Variante von Wresteling gelehrt. Unter Leitung der Starringerin Nagayo Chigusa (Nagayo Chigusa) trainiert eine Gruppe junger Mädchen diesen blutigen Sport. Ihr Ziel ist es, als Profis im Kampfcircus aufzutreten. Die Ausbildung begnügt sich nicht mit der physischen Fitness und den notwendigen technischen Kenntnissen der Schülerinnen. Auch das mentale Training hat einen hohen Stellenwert im Unterrichtsplan. Einige der jungen Mädchen halten den schweren Anforderungen nicht stand und verlassen beschämt und tief gedemütigt die Gruppe.
Die in London geborene Kamerafrau und Regisseurin Kim Longinotto erspart den geschockten Zuschauern kein noch so brutales Detail der Ringerausbildung japanischer Ausprägung. Sie dokumentiert das schwere Training, das Zusammenleben der Schülerinnen und harte, oft blutig endende Kämpfe. Die Kamera verweilt ungerührt auf den Gesichtern der weinenden, völlig erschöpften und oft demotivierten Mädchen. Ohne jeglichen Kommentar überlässt Longinotto die Zuschauern ihren Gefühlen. Der Einblick in das leistungsorientierte Denken der japanischen Protagonisten ist spannend, verstörend und nicht unbedingt für jeden leicht zu ertragen.

Bewertung abgeben

Bewertung
7,0 (Filmreporter)     
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. Datenbewerten
© 2017 Filmreporter.de