The Mother - Die Mutter - 2003 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Concorde Filmverleih

The Mother - Die Mutter

Medium: KINO_CH
OriginaltitelThe Mother
GenreDrama
Land & Jahr Großbritannien 2003
Kinostart    09.10.2003 (Ascot Elite Entertainment Group)
FSK & Länge 111 min.
RegieRoger Michell
DarstellerAnne Reid, Peter Vaughan, Anna Wilson-Jones, Daniel Craig, Danira Govich, Harry Michell
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenTrailerGalerieDVDsbewerten

Generationsübergreifende Liebesgeschichte

May (Ann Reid) und Toots (Peter Vaughan) besuchen ihre Kinder und Enkel in der britischen Hauptstadt London. Die Hektik der Millionenstadt setzt sich auch in der Familie ihres Sohnes Bobby (Steven Mackintosh) fort. Der hängt ständig am Handy, während sich Schwiegertochter Helen (Anna Wilson Jones) ganz ihrer neu eröffneten Boutique widmet. Die Enkelkinder wiederum interessieren sich kaum für ihre Großeltern. Ein schräger Handwerker komplettiert das Chaos in der Residenz des hippen Stadtteils Notting Hill, wo Bobby mit seiner Familie wohnt. Paula (Cathryn Bradshaw), die Tochter des alten Paares, erkämpft sich jede freie Minute für ihr "kreatives Schreiben", zudem hat die alleinerziehende Mutter ebenfalls einen Handwerker im Haus, der sich allerdings mehr für die Auftraggeberin interessiert als für die zu renovierenden Zimmer. Als Toots an den Folgen eines Herzinfarkts im Krankenhaus stirbt, bringt Bobby seine Mutter nach Hause. Doch fühlt sie sich zu Hause nicht mehr wohl. May fährt zurück nach London. Doch die Kinder nehmen ihre Mutter keineswegs mit offenen Armen auf. Mays Leben erhält bald neue Impulse, eine junger Mann tritt in ihr Leben und belebt das Liebesleben der älteren Dame. Dass es sich um Darren (Daniel Craig) handelt, Paulas bisherigem Freund, macht die Situation nicht wirklich weniger pikant als sie schon ist...
Auf Liebesbeziehungen zwischen den Generationen reagiert die Umwelt auch Jahrzehnte nach "Harold und Maude" immer noch reserviert bis ablehnend. Das Werk von Regisseur Roger Michell ("Notting Hill"), Produzent Kevin Loader und der Drehbuchautor Hanif Kureishi ("Mein wunderbarer Waschsalon") arbeitet das heikle Thema mit typisch britischen Humor auf. Die Quinzaine in Cannes hat das emotional tiefgehende Drama sehr positiv aufgenommen.

Bewertung abgeben

Bewertung
6,7
 (3 User)

Meinungen

Meine Meinung teilt sich

Der Film hat eine gute Geschichte, das auf jeden Fall. Dennoch finde ich manche Szenen etwas zu übertrieben. Immerhin schläft der Hauptdarsteller mit einer viel älteren... mehr
02.02.2007 17:33 Uhr - *Mrs. Craig*

Trailer: 

The Mother - Die Mutter

Auf Liebesbeziehungen zwischen den Generationen reagiert die Umwelt auch Jahrzehnte nach "Harold und Maude" immer noch reserviert bis ablehnend. Das Werk von...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Dass Mutter May (Ann Reid) nach dem Tot ihres Mannes bei Ihren Kindern in London unterkriecht, kommt bei dem gestressten Nachwuchs nicht so gut an. Als May überdies eine... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de