Star Trek V - Am Rande des Universums - 1989 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Paramount Pictures

Star Trek V - Am Rande des Universums

OriginaltitelStar Trek V: The Final Frontier
GenreScience Fiction
Land & Jahr USA 1989
Kinostart    31.10.1989
FSK & Länge 107 min.
RegieWilliam Shatner
DarstellerWilliam Shatner, Leonard Nimoy, DeForest Kelley, James Doohan, Walter Koenig, Nichelle Nichols
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten

Nur für eingefleischte Enterprise-Fans erträglich

Der Planet des Galaktischen Friedens ist nur von Bedeutung, weil auf jedem ein Botschafter der Föderation, der Romulaner und der Klingonen stationiert ist. Vulkanier Sybok gefällt die politische Lage nicht. Er nutzt die Besonderheiten des unwirtlichen Planeten aus, gewinnt durch seine hypnotische Fähigkeiten viele Bewohner für seine Überzeugungen und entführt die Diplomaten. Selbst die Mannschaft der Enterprise kann zu Anfang nicht viel gegen den Tyrannen ausrichten. Sybok bringt sogar das Raumschiff der Föderation unter seine Kontrolle. Mit Hilfe des Vorzeigeschiffs will er einen mythischen Planeten erreichen, auf dem Gott leben soll. Die Situation scheint aussichtslos, bis Kapitän Kirk (William Shatner) erfährt, dass sein Feind ein Bruder von Spok ist.
Für Star-Trek- Fans ein absolutes Muss, für alle anderen eventuell ein herbe Enttäuschung. Die Ereignisse widersprechen oft der Star Trek- Historie und vor allem der Logik (was Mr. Spock nicht gefallen würde!). Ihr Ziel, der Rand des Universums und kein geringerer als Gott, erscheint auch dem eingefleischtestem Fan zu fantastisch. William Shatner hätte den Regiestuhl lieber seinem Crewmitglied Leonard Nimoy (Mr. Spock) überlassen sollen. Der Darsteller des Vulkaniers hat in den Folgen III und IV bessere Arbeit abgeliefert als sein Captain.

Der Plot basiert auf einer früheren Idee von Star Trek- Schöpfer Gene Roddenberry, die aber von den Produzenten abgelehnt wurde. Shatner zeigt sich allerdings begeistert und realisiert sein egomanisches Projekt. Nichelle Nichols (Uhura) erlaubt sich ein hartes Urteil über den Rand des Universums: "Star Trek V hatte keine gute Geschichte. Wenn man nach Gott sucht und dabei nicht einmal sich selbst findet, wonach sucht man dann überhaupt?"
Star Trek V - Am Rande des Universums

Bewertung abgeben

Bewertung
6,3
 (6 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de