Firuze wo bist du? - 2004 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Firuze wo bist du?

OriginaltitelNeredesin Firuze
GenreKomödie
Land & Jahr Türkei 2004
Kinostart    26.02.2004 (Maxximum Film und Kunst)
FSK & Länge 120 min.
RegieAbdullah Oguz
DarstellerÖzcan Deniz, Haluk Bilginer, Demet Akbag, Cem Özer, Sebnem Dönmez, Ruhi Sari
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. Datenbewerten

Geschichte über die türkische Popmusik-Branche

Die Brüder Hayri (Haluk Bilginer) und Orhan (Cem Özer) sind im Musikbusiness tätig - leider äußerst erfolglos. Als Musikproduzenten haben sie auf ganzer Linie versagt, ihr letztes wiederum erfolgloses Album bringt sie an den Rand der Insolvenz. Auch der Eigentümer des Hotels, in dem sie leben, möchte sie am liebsten vor die Tür setzen. Seitens der Familie können die Brüder auch keine Unterstützung erwarten. Hayris Frau hat ihrem Mann Hausverbot erteilt, weil der sie regelmäßig betrogen hat. Nach den kläglichen Versuchen, mit ihrem potentiellen Popstar Melih und dem Möchtegern -Tenor Ahmet wieder Boden unter die Füße zu bekommen, sind die beiden Loser völlig am Ende. Ihre allerletzte Hoffnung ist Ferhat (Özcan Deniz), das unentdeckte Talent, doch der wohnt in Deutschland. Per Telefon überzeugen die Brüder sich von der Güte von Ferhats Stimme. Jetzt sind sie davon überzeugt, endlich die Stimme gefunden zu haben, die ihnen die Kassen füllen wird. Das Stimm-Wunder kommt sogar in die Türkei und meistert mit Bravour die Studioaufnahmen. Doch wie soll man mit leerem Geldbeutel eine CD produzieren? Mit dem Geld, das Ferhat aus Deutschland mitgebracht hat, schaffen sie es immerhin, das Talent in einer TV-Show auftreten zu lassen. Seine Stimme begeistert die Zuschauer. Das Brüderpaar kann sein Glück gar nicht fassen als sie plötzlich Besuch von Firuze (Demet Akbag) bekommen. Die hat viel Geld und möchte in die steile Karriere investieren. Doch auf einmal verschwindet die geheimnisvolle Unbekannte spurlos. War alle Mühe umsonst?
Die türkische Pop-Star Geschichte ist in neun Episoden, sprich neun Tage, aufgeteilt. Jeder Tag fängt mit einem Lied von jungen, hoffnungsvollen Popstar-Kandidaten an. Die Lieder sollen als Episodentitel verstanden werden. "Firuze, wo bist Du?" schildert wahre Begebenheiten aus der türkischen Popmusik-Branche, die sich in den letzten Jahren ereignet haben sollen. Der Regisseur will die Schatten des Musikbusiness in der Türkei und die Unwichtigkeit von Shows wie "DSDS", "Idol" oder "Popstars" aufzeigen. Trotz des ernsten Hintergrundes ist Lachen erlaubt.

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. Datenbewerten
© 2017 Filmreporter.de