Retrofeatures - FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

RETRO Starfeatures

Marlon Brando mit Gesangskollege Frank Sinatra.
Frank Sinatra: Die Bühne war sein Leben veröff. 27. 01. 2017

Skandale, Mafia und die Liebe

Es gibt nicht viele, die in einem Atemzug mit Elvis Presley und den Beatles genannt werden, wenn es um den kommerziellen Erfolg und die Massenhysterie geht, welche diese Künstler auslösten. Er gehört dazu: "The Voice", "Ol' Blue Eyes" oder einfach nur "Frankie". Auch zehn Jahre nach seinem Tod umranken Gerüchte seine Person, wie Efeu eine ungeschützte Hauswand. Mafiazugehörigkeit, uneheliche Kinder und außereheliche Affären, in "My Way" formuliert er es treffend: "I've lived a life thats full, I've traveled each and evry highway": Frank Sinatra. weiter
Mehr Hintergrund: KinoDVDStarsInterviewsRetro StarfeaturesFestivals
Sophia Loren schläft
Vom Nacktmodell zum Hollywoodstar veröff. 14. 12. 2016

Sophia Loren: La Diva

Sophia Lorens Schönheit ist legendär. Schon als Jugendliche nahm sie erfolgreich an Schönheitswettbewerben teil. Getrieben von ihrer ehrgeizigen Mutter Romilda Villani präsentierte sie sich auf der Bühne immer mit dem Ziel vor Augen, als Schauspielerin entdeckt zu werden. Und der Plan ging auf. Als Sophia 16-jährig an der Wahl zur Miss Rom teilnahm, fiel sie Jury-Mitglied und Regisseur Carlo Ponti auf. Der brachte die junge Schöne kurz entschlossen zum Film und heiratete sie. Heute ist die Loren über 70. Ihren Körper muss sie deshalb noch immer nicht verstecken. 2006 ließ sich die italienische Diva unbekleidet für den berühmt-berüchtigten Pirelli-Kalender fotografieren. Am Körper trug sie standesgemäß nur Diamant-Ohrringe. weiter

Helmut Käutner
Helmut Käutner: Regisseur der kleinen Leute veröff.  7. 12. 2016

Scharfrichter beim Film

Die Laufbahn vieler deutscher Filmschaffender endet mit dem Jahr 1945. In eben diesem Jahr erreicht die Karriere Helmut Käutners ihren Höhepunkt. Sein Drama "Große Freiheit Nr. 7" war zwar schon 1943 entstanden, scheiterte aber an der nationalsozialistischen Zensur. So war es gemeinsam mit Käutners Romanze "Unter den Brücken" erst nach dem Krieg zu sehen. Der deutsche Film ließ seine Chance auf einen Neubeginn verstreichen. Helmut Käutner auch. Nichts desto trotz haben Komödien wie "Der Hauptmann von Köpenick" (1956) oder "Der Schinderhannes" (1958) viele Anhänger gefunden. weiter

Eine alte Autogrammkarte von Margitta Ina Vogelmann
"Heinz Erhardt war mein Filmvater" veröff.  6. 12. 2016

Margitta Scherr wagt den Salto Mortale

Margitta Scherr wurde bereits als Zwölfjährige für den Film entdeckt. Das hübsche Mädchen war Heinz Erhardts Tochter in "Vater, Mutter und neun Kinder" und "Natürlich die Autofahrer". Später zierte sie die Titelseiten von Bravo und anderen Magazinen, einmal war sie im amerikanischen Playboy - angezogen vom Blusenkragen bis zum großen Zeh. Wie es dazu kam, erzählte uns Frau Scherr entspannt bei Kaffee und selbstgemachtem Karotten-Kuchen auf der Terrasse ihres Münchner Hauses. weiter

Grace Kelly
Fürstin und Hollywood-Ikone veröff. 24. 11. 2016

Grace Kellys zerrissenes Dasein

Grace Kelly verbindet Schönheit, Grazie und Stil in einer Person. Der Hollywood-Ikone der 1950er Jahre werden aber auch die Attribute Kälte, Distanziertheit und Gleichgültigkeit zugesprochen. Wie war Grace Patricia Kelly wirklich? Warum löste sie bei Sir Alfred Hitchcock Wutausbrüche aus und verdrehte dem monegassischen Fürsten Rainier III. den Kopf? Eines ist klar. Ihr unerwarteter Tod im Jahr 1982 erschüttert nicht nur das kleine Fürstentum Monaco. Auch Hollywood trauert um eine seiner großen Darstellerinnen und beschäftigt sich bis heute mit dem ungeklärten Autounfall auf der Route de La Turbie. weiter

Peter Sellers war ein Mann der Extreme
Das kranke Herz der Komik: Peter Sellers veröff. 24. 11. 2016

Ironie eines Todes

"Ich hasse alles, was ich tue." Das Essen sollte an einem der kommenden Tage in London stattfinden. Die ehemaligen Partner Spike Milligan und Harry Secombe haben sich bereit erklärt, über eine Renaissance der "Goon-Show" zu verhandeln. Es ist der 22. Juli im Dorchester Hotel an der Park Lane. Die Wiedervereinigung des ehemaligen Ensembles wird von diesem Tag an für alle Ewigkeit begraben. In einer Suite der Luxusherberge kollabiert Richard Henry Sellers. 36 Stunden später verstirbt der Schauspieler in einem Londoner Krankenhaus. Nur ein Foto seiner ersten Frau Anne Howe trägt er zum Zeitpunkt seines Todes bei sich. weiter
Seite: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2017 Filmreporter.de