Universal Pictures (UPI)
Fast & Furious - The Collection

Fast & Furious - The Collection

Originaltitel
Fast & Furious - The Collection
 
530 min, ab 16 Jahren (fsk)
Medium
Filmbox (Kauffassung)
Kaufstart
01.09.2011 ( ) bei Universal Pictures Video
Rasante Actionreihe mit Vin Diesel und Paul Walker
Die "Fast and the Furious"-Reihe führt uns in die Welt der illegalen Straßenrennen. In diese verschlägt es im ersten Teil auch Undercover-Polizist Brian O'Conner (Paul Walker), der den Kriminellen Dominic 'Dom' Toretto (Vin Diesel) dingfest machen soll. Im Zuge seiner Ermittlungen entwickelt der junge Gesetzeshüter ein immer tieferes Verständnis für die Motive Doms und seiner Verbündeten. Das führt dazu, dass Brian schließlich die Seiten wechselt und in Teil vier und fünf der Reihe an der Seite des Kriminellen vor der Polizei flüchtet. Zwischendurch verschlägt es O'Conner im zweiten Teil "2 Fast 2 Furious" in die illegale Rennszene Miamis, während der Zuschauer in der darauffolgenden Fortsetzung "Tokyo Drift" Einblick in die PS-starke Szene der japanischen Hauptstadt bekommt.
Was zunächst als Testosteron-geladene Variante von Kathryn Bigelows packendem Undercovercop-Thriller "Gefährliche Brandung" begann, hat sich nicht zuletzt dank Vin Diesel zu einer gelungenen Action-Reihe gemausert. Während Fans das Fehlen seines ebenso raubeinigen wie charismatischen Charakters Dom Toretto in Teil zwei und drei der Reihe beklagten, markiert dessen Rückkehr in den beiden darauffolgenden Fortsetzungen eine begrüßenswerte Qualitätssteigerung.

Das liegt zum einen daran, dass trotz aller Action die Dynamik zwischen den Figuren stärker in den Vordergrund rückt. Zudem hat Diesel einer Rückkehr zum Franchise unter der Bedingung zugestimmt, dass man aus Teil vier bis sechs eine zusammenhängende Trilogie machen würde. Die Macher beherzigten glücklicherweise den Rat, so dass die Reihe ab dem vierten Teil weitaus geschlossener wirkt und eine Weiterentwicklung der Handlung zu beobachten ist, die im sechsten Teil zum Abschluss kommen soll.
Universal Pictures International
2021