Filmreporter-RSS

Alita: Battle Angel

Originaltitel
Alita: Battle Angel
Alternativ
Alita Battle Angel 3D
Genre
Action
 
USA/Kanada 2018
 
117 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
DVD (Leihfassung)
 
 
Verleih ab
01.08.2019 ( D | CH | A ) bei 20th Century Home Entertainment
 
 
Regie
Robert Rodriguez
Darsteller
Rosa Salazar, Christoph Waltz, Jennifer Connelly, Mahershala Ali, Ed Skrein, Jackie Earle Haley
Homepage
http://www.alitamovie.com
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
8,0 (1 User)
7,0 (Filmreporter)
Alita: Battle Angel (DVD) 201820th Century Fox
Alitas Welt: Der große Krieg, Iron City, Was es bedeutet ein Cyborg zu sein, Regeln des Spiels. • Vom Manga auf die Leinwand
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailersGalerieDVDsbewerten

Verfilmung von Yukito Kishiros Kult-Manga

Die Erde steht im 26. Jahrhunderts nach einem vernichtenden Krieg vor dem Abgrund. Die Ressourcen des vormals blauen Planeten sind erschöpft, die sozialen Systeme längst kollabiert. Der Mensch muss sein Dasein neben zahlreichen Cyborgs fristen. Solch ein Mischwesen aus Mensch und Maschine ist auch Alita (Rosa Salazar). Der von dem Wissenschaftler Dr. Dyson Ido (Christoph Waltz) zusammengeflickte Cyborg kann sich an sein früheres Leben nicht erinnern. Klar ist nur: Alita birgt große Kräfte in sich. Auch wenn sie ihr Dasein fortan als Kopfgeldjägerin fristet, ist ihr Ziehvater Ido sich sicher: Alita hat die Macht, die Welt zu retten.


Die japanische Manga-Kultur dringt mit immer größeren Schritten in Hollywoods Traumwelt ein. Nach "Ghost in the Shell" haben sich die US-Produzenten mit "Alita: Battle Angel" die Rechte an einem weiteren Manga gesichert. Vorlage ist eine Graphic-Novel-Reihe von Yukito Kishiro, die aus der neun Bände umfassenden Serie "Battle Angel Alita" und der 19 Bände zählenden Folgeserie "Battle Angel Alita: Last Order" besteht. Grundlage für "Alita: Battle Angel" sind laut James Cameron, dem geistigen Schöpfer der Kinoversion, die ersten vier Bände.

Cameron, der für "Alita: Battle Angel" zusammen mit Robert Rodriguez und Laeta Kalogridis das Drehbuch geschrieben hat, ist schon Ende der 1990er Jahre an der berühmten Vorlage interessiert. Es werden 20 Jahre vergehen, bis die Verfilmung endlich in die Kinos kommt. Die Gründe für die Verzögerung: Cameron will zunächst warten, bis die CGI-Technik seinen Visionen genügen kann. Als die weit genug fortgeschritten ist, kommt dem Filmemacher das Mammut-Projekt "Avatar - Aufbruch nach Pandora" dazwischen.

Die Arbeit an den vier gleichzeitig entstehenden Fortsetzungen des Sci-Fi-Blockbusters sind der Grund, warum Cameron den Regie-Posten an Rodriguez abgibt. Die Wahl macht Sinn, möchte man meinen. Der US-Filmemacher, der spätestens mit "From Dusk Till Dawn" neben Quentin Tarantino als Vertreter des postmodernen Kinos gefeiert wird, erweist sich nach seinen "Sin City"-Filmen auch als versierter Regisseur von Comic-Adaptionen.
Rosa Salazar ist "Alita: Battle Angel 3D" (2018)
Rosa Salazar, Alita: Battle Angel 3D (Szene 05) 2018
Ein vernichtender Krieg hat den Planeten an den Abgrund geführt. Der Mensch fristet ein trostloses Dasein neben zahlreichen Cyborgs.  Clip starten
Ein vernichtender Krieg hat den Planeten an den Abgrund geführt. Der Mensch fristet ein trostloses Dasein neben zahlreichen Cyborgs.  Clip starten
Ein Jahr nach "Ghost in the Shell" kommt mit "Alita: Battle Angel" eine weitere Verfilmung eines Kult-Mangas in die Kinos.
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailersGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de