FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Dead or Alive

Originaltitel
DOA: Dead or Alive
Genre
Action, Abenteuer
 
Deutschland/Großbritannien 2006
 
86 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
19.10.2006 ( D | CH | A ) bei Constantin Film
 
 
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
2,0 (1 User)
3,0 (Filmreporter)
DOA: Dead or Alive (Kino)
Constantin
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten

Actionkomödie basierend auf Videospiel

Tina (Jaime Pressly), Christie (Holly Valance), Prinzessin Kasumi (Devon Aoki) und Helena (Sarah Carter) haben nicht nur optisch einiges zu bieten. Nach ihrer jahrelangen Ausbildung gehören sie zur Elite der asiatischen Kampfsportler. Mit ihrer extremen Durchschlagskraft ringt das Quartett auch die härtesten Gegner nieder, sei es mit der Faust, mit dem Schwert oder anderen Waffen. Eines Tages erhalten die Frauen eine Einladung zum illegalen Martial-Arts-Wettbewerb "Dead or Alive". Der Sieger des härtesten Kampfturniers der Welt erhält zehn Million Dollar. Die Vier wollen aufgrund unterschiedlicher Beweggründe bei dem für die Verlierer tödlichen Turnier teilnehmen.


Nach den kommerziellen Erfolgen von "Resident Evil" und "Resident Evil: Apocalypse" wurde mit "Dead or Alive" ein weiteres bekanntes Videospiel vom Produzenten-Team Bernd Eichinger, Robert Kulzer, Paul W.S. Anderson und Jeremy Bolt für die Leinwand umgesetzt. Die Actionkomödie bietet erwartungsgemäß jede Menge Kampfszenen und passend dazu vier hübsche Jungdarstellerinnen. Diese sorgen zwischen den Actionszenen auch für die komödiantischen Momente. Die Regie der übernahm Kampfkunstexperte Corey Yuen. Yuen kann auf eine lange Karriere als Choreograph von Kampfszenen zurück, so inszenierte er die Kampfsequenzen von "Romeo Must Die" und "X-Men". Seine letzte Regiearbeit war "The Transporter".
DOA: Dead or Alive
Constantin
>DOA: Dead or Alive (Kino)
Trailer: Dead or Alive
Bei einem illegalen Martial-Arts-Turnier stellen die härtesten Kämpfer der Welt ihr Können unter Beweis. Dem Sieger winkt ein Preisgeld von zehn Million Dollar! Das weckt...  Clip starten

Galerie: Dead or Alive
Die Actionkomödie bietet erwartungsgemäß jede Menge Kampfszenen und passend dazu vier hübsche Jungdarstellerinnen. Diese sorgen zwischen den Actionszenen auch für die...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de