20th Century Fox
Stoker

Stoker - Die Unschuld endet

Originaltitel
Stoker
Regie
Park Chan-Wook
Darsteller
Mia Wasikowska, Nicole Kidman, David Alford, Matthew Goode, Peg Allen, Lauren E. Roman
Kinostart:
Deutschland, am 09.05.2013 bei 20th Century
Kinostart:
Österreich, am 09.05.2013 bei 20th Century Österreich (Centfox Film)
Genre
Horror
Land
USA, Großbritannien
Jahr
2013
FSK
ab 16 Jahren
Länge
99 min.
IMDB
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
4,0 (1 User)
Meisterregisseur Park Chan-Wook lotet Abgründe aus
Dass ihr Vater bei einem Autounfall ums Leben kommt - und das ausgerechnet an ihrem 18. Geburtstag - haut die sensible India Stoker (Mia Wasikowska) jäh aus der Bahn. Zur Beerdigung trifft auch der jüngere Bruder des Verstorbenen, Charlie (Matthew Goode), ein. Der mysteriöse Onkel entscheidet sich, bei India und ihrer emotional unstabilen Mutter Evie (Nicole Kidman) zu bleiben. India misstraut ihm einerseits, andererseits haben die beiden vieles gemeinsam und sie fühlt sich immer mehr zu ihm hingezogen.
Park Chan-Wook gehört zu den wichtigsten Regisseuren Südkoreas. Mit seiner Rache-Trilogie "Lady Vengeance". "Oldboy" und "Sympathy for Mr. Vengeance" sowie dem postmodernen Horror-Thriller "Durst" hat er sich nicht nur als versierter Geschichten-Erzähler erwiesen, sondern auch vielschichtige Studien über die Abgründe der menschlichen Natur geschaffen. Dabei hat sich Park mit seinen Filmen immer wieder als Kenner der westlichen Kultur erwiesen, ohne freilich die asiatische Erzähltradition zu verlassen.

Zeit also, dass der filmische Jongleur auf die große internationale Bühne gelassen wird. Mit "Stoker" hat der 1963 geborene Filmemacher nun seinen ersten englischsprachigen Film inszeniert. Das Drehbuch war seit 2010 auf der inoffiziellen schwarzen Liste der besten noch nicht adaptierten Bücher. Zahlreiche Top-Regisseure bekundeten Interesse, es zu inszenieren. Die Wahl fiel letztlich auf Park.

Der war angesichts seines düsteren und vor Gewalt strotzenden Werks wie geschaffen für das Projekt. Mit "Stoker" begibt sich der Meisterregisseur erneut auf die Spuren menschlicher Abgründe. Zu seinen künstlerischen Vorbildern gehören nicht umsonst Alfred Hitchcock, David Lynch, David Cronenberg und der Schriftsteller Edgar Allan Poe.
Willy Flemmer, Filmreporter.de
Nach dem Tod ihres Vaters wird die sensible India Stoker (Mia Wasikowska) aus der Bahn geworfen. Bei der Beerdigung ist auch in Onkel Charlie...
 
Galerie: Stoker
Mit "Stoker" realisiert Meisterregisseur Park Chan-Wook seinen ersten englisch-sprachigen Film. Wie in "Lady Vengeance" und "Oldboy" lotet der...
20th Century Fox
Nicole Kidman und Matthew Goode in "Stoker"
2023