Universum Film
Rush - Alles für den Sieg

Rush - Alles für den Sieg

Originaltitel
Rush
Regie
Ron Howard
Darsteller
Chris Hemsworth, Daniel Brühl, Olivia Wilde, Alexandra Maria Lara, Pierfrancesco Favino, David Calder
Kinostart:
Deutschland, am 03.10.2013 bei Universum Film
Kinostart:
Österreich, am 03.10.2013 bei Constantin Film
Kinostart:
Schweiz, am 10.10.2013 bei Ascot Elite Entertainment Group
Genre
Biographie
Land
USA
Jahr
2013
FSK
ab 12 Jahren
Länge
123 min.
IMDB
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
8,0 (2 User)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsTrailerGaleriebewerten
Der Kampf zwischen Niki Lauda und James Hunt
Zu Beginn der 1970er Jahre wird die Formel 1 vor allem von der Rivalität der beiden Kontrahenten Niki Lauda (Daniel Brühl) und James Hunt (Chris Hemsworth) geprägt. Der Gipfel ihrer sportlichen Auseinandersetzung findet 1976 beim Grand Prix auf dem Nürburgring statt. In der zweiten Runde verliert der Österreicher auf nasser Strecke die Kontrolle über seinen Ferrari und prall gegen eine Felswand.

Das Auto geht in Flammen auf und Lauda fügt sich schwerste Verletzungen zu. Der WM-Titel ist mit dem Unfall jedoch noch nicht entschieden. Gerade mal sechs Wochen nach der Tragödie sitzt Lauda unter großen Schmerzen wieder im Auto, fest entschlossen, seinem größten Rivalen den Sieg streitig zu machen.
"Rush - Alles auf Sieg" stellt die Rivalität der beiden Formel-1-Profis James Hunt und Niki Lauda in den Vordergrund. Diese beginnt in der Formel 3 und erlebt beim tragischen Unfall Laudas während des Rennens im Nürburgring ihren Höhepunkt. So einladend die Darstellung von Autorennen für einen Film auch sind, hat Regisseur Ron Howard diese dennoch auf ein Minimum reduziert.

Stattdessen konzentriert er sich auf die Darstellung der Charaktere, die im Fall von Hunt und Lauda gegensätzlicher nicht hätten sein können. Während der eine ein zügelloses Playboy-Leben führt und nur auf sein überragendes Talent zu setzen scheint, ist der andere ein Perfektionist, dessen Erfolg auf Disziplin und harte Arbeit beruht.

Trotz des Hauptaugenmerks auf Charakter und Beziehung zwischen den beiden Fahrern konnte der Rennzirkus drum herum nicht unberücksichtigt bleiben. Während Peter Morgan vor allem für Psychologie und nicht zuletzt Authentizität verantwortlich ist, findet Howard für den 'Geist' des Rennsports ein filmisches Pendent. Optisch äußert sich dies etwa durch subjektive Kameraaufnahmen aus den Fahrerkabinen heraus, hektische Kamerabewegungen und den Einsatz von Archivmaterial, akustisch durch das ohrenbetäubende Dröhnen der Motorgeräusche auf der Rennpiste.
Willy Flemmer, Filmreporter.de
"Rush - Alles auf Sieg" thematisiert die legendäre sportliche Rivalität der beiden Formel-1-Fahrer Niki Lauda (Daniel Brühl) und James Hunt (Chris...
 
In "Rush - Alles auf Sieg" thematisiert Ron Howard die Rivalität zwischen den Formel-1-Fahrern Niki Lauda und James Hunt.
Universum Film
Rush - Alles für den Sieg
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsTrailerGaleriebewerten
2021