Festivalticker: Filmfest München ehrt Bong Joon-ho mit Retrospektive | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Festivalticker

Bong Joon-ho

© Tatjana Niezel/Ricore Text

Von Cannes an die Isar

Filmfest München ehrt Bong Joon-ho mit Retrospektive

Bei den Filmfestspielen von Cannes hat er mit seinem Thriller "Parasite" just die Goldene Palme gewonnen. Nun wird dem südkoreanischen Filmemacher Bong Joon-ho die nächste Ehre zuteil. Das Filmfest München widmet ihm bei seiner diesjährigen Ausgabe eine Werkschau.
28. Mai 2019: 'Mit dem Südkoreaner Bong Joon-ho ehrt das Filmfest München nicht nur einen der renommiertesten Filmemacher des aktuellen Weltkinos sondern auch den frisch gekürten Gewinner der Goldenen Palme in Cannes', heißt es in der Pressemitteilung des Filmfestivals an der Isar. 'Als Genreregisseur hat er sich im Verlauf seiner bisherigen Karriere höchst erfolgreich mit unterschiedlichsten Themen beschäftigt, wobei Solidarität und Zusammenhalt wiederkehrende Motive sind, die sich durch Bongs filmisches Schaffen ziehen.'

In der Retrospektive vertreten sein werden unter anderem der Polizeithriller "Memories of Murder", mit dem Bong 2003 seinen großen Durchbruch hat. An den Erfolg kann er mit "The Host" anknüpfen. Das Horror-Drama über ein Monster aus einem Fluss, das die südkoreanische Stadt Seoul angreift avanciert 2006 zum erfolgreichsten südkoreanischen Film aller Zeiten. Auch das hochgelobte Drama "Mother" und Bongs englischsprachiges Debüt, der preisgekrönte Science-Fiction-Thriller "Snowpiercer" mit Chris Evans, John Hurt und Tilda Swinton in den Hauptrollen werden in München gezeigt.

Der Cannes-Gewinner "Parasite" ist darüber hinaus im CineMasters-Wettbewerb des Publikumsfestivals vertreten. In dem gesellschaftskritischen Thriller erzählt Bong die abgründige Geschichte einer arbeitslosen Familie. Als der erwachsene Sohn eine Anstellung als Hausangestellte bekommt, räumt er gemeinsam mit seiner Familie die übrigen Arbeiter aus dem Weg.

Neben Bongs wird an der Isar auch das Gesamtwerk des dänischen Filmemachers Mads Brügger geehrt, der sich mit Filmen wie "Cold Case Hammarskjöld" 'virtuos im Grenzgebiet zwischen Dokumentar- und Spielfilm' bewegt, so das Festival. Das 37. Filmfests München findet von 27. Juni bis 6. Juli statt.
Willy Flemmer, Filmreporter.de
Weiterführende Infos
Filme
Snowpiercer - Thriller Südkorea, 2013  mehr
The Host - Action Südkorea, 2006  mehr
Memories of Murder - Krimi Südkorea, 2003  mehr
Parasite - Drama Südkorea, 2019  mehr
Stars
Mads Brügger
Tilda Swinton
John Hurt
Chris Evans
Bong Joon-ho

Newsrubriken

Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2019 Filmreporter.de