Zorro Film
Alain Gsponer

Alain Gsponer

Geboren
10. März 1976
Tätig als
Regisseur
Links
IMDB
Bewertung abgeben
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Alain Gsponer: Filmografie
Regie:
2022
Wolke unterm Dach (Drama • Deutschland)
2017
Jugend ohne Gott (Drama • Deutschland)
2015
Heidi (Kinderfilm • Deutschland, Schweiz)
2013
Akte Grüninger - Die Geschichte eines Grenzgängers (Drama • Schweiz, Österreich)
Alain Gsponer: Vita
In seiner noch jungen Karriere fanden Alain Gsponers Arbeiten bereits viel Beachtung. "Rose", seinen ersten Spielfilm nach Abschluss der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg wurde mit dem deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. Seine Familien-Tragikomödie "Das wahre Leben" mit Katja Riemann und Hannah Herzsprung gewann 2008 den Preis der deutschen Filmkritik. In seinen Werken verbindet er Ironie mit gefühlvollen und auch tragischen Momenten. So auch in seiner Martin Suter-Verfilmung "Lila, Lila".
Alain Gsponer: Interviews
"Alles wird verkürzt"
Alain Gsponer zu Lügen
Von den Leiden eines unsicheren jungen Mannes handelt "Lila, Lila". David Kern (Daniel Brühl) wünscht sich nichts sehnlicher, als von seiner Herzdame Marie (Hannah Herzsprung) beachtet zu werden....
Ulrich Noethen am Set von Bummm!
Angst vor dem Sams?
Auffallend an Ulrich Noethens Filmographie ist die Vielfalt der Figuren, die er verkörpert. Die Bandbreite reicht vom mordenden Kommissar in Dominik Grafs "Der Skorpion" bis hin zum Vater des...
Alain Gsponer: News
Trailer zu Filmen mit Alain Gsponer
Jugend ohne Gott: Trailer Schüler Zach (Jannis Niewöhner) will sich dem Leistungsdruck nicht anpassen.
Heidi: Erster großer Trailer Nach dem Teaser hier jetzt der erste Trailer der 2015er Heidi-Verfilmung. Waise Heidi (Anuk Steffen) verbringt...
Alain Gsponer: Galerie
Heidi (2015): Bilder vom SET in den Alpen Regisseur Alain Gsponer modernisiert mit Bruno Ganz, Katharina Schüttler, Anuk Steffen und Quirin Agrippi den...
Jugend ohne Gott: Szenenbilder Alain Gsponer hat den gleichnamigen Roman-Klassiker von Ödön von Horvath verfilmt.
2022