Filmreporter-RSS
Paula Kalenberg, Systemfehler - Wenn Inge tanzt (Szene 20) 201320th Century Fox

Paula Kalenberg

Geboren
09. November 1986
Tätig als
Darstellerin
Links
IMDB
Bewertung abgeben
|0  katastrophal
brilliant  10|
10,0 (3 User)
ÜbersichtFilmeGalerienTrailersInterviewsFeaturesMeinungenBewerten

Paula Kalenberg: Filmografie

2019 
Enkel für Anfänger
Komödie - Deutschland
2018 
Song für Mia
Romanze - Deutschland
2013 
Systemfehler - Wenn Inge tanzt
Komödie - Deutschland
2013 
Kokowääh 2
Komödie - Deutschland
2012 
Die Verführerin Adele Spitzeder
TV-Film - Deutschland/Österreich
2011 
Adams Ende
Drama - Deutschland/Österreich
2010 
Jud Süß - Film ohne Gewissen
Drama - Deutschland/Österreich
2009 
Schläft ein Lied in allen Dingen
Drama, Romanze - Deutschland
2009 
2008 
Vom Atmen unter Wasser
TV-Film - Deutschland
2008 
Krabat
Fantasy - Deutschland
2007 
Was am Ende zählt
Drama - Deutschland/Frankreich
2006 
Die Wolke
Drama - Deutschland
2005 
Kabale und Liebe
Drama - Deutschland
2001 
Hanna - Wo bist Du?
TV-Film, Krimi - Deutschland

Paula Kalenberg: Vita

Schon mit acht Jahren weiß Paula Kalenberg, dass sie Schauspielerin werden will. Als sie sechs Jahre später im Radio einen Aufruf hört, dass Kinderdarsteller gesucht werden, wittert sie ihre Chance. Die Waldorfschülerin schickt kurzerhand eine Bewerbung und wird in der Kartei einer Kölner Schauspiel-Agentur aufgenommen. Bereits zwei Wochen später bekommt sie die Hauptrolle in dem Fernsehkrimi "Hanna - Wo bist Du?".

Von da an geht es steil bergauf für die selbsternannte Rampensau. Mit 18 brilliert sie in der Schiller-Verfilmung "Kabale und Liebe" an der Seite von August Diehl. Noch im selben Jahr bekommt sie die Hauptrolle in der Jugendbuchadaption "Die Wolke" und wird hierfür mit dem New Faces Award ausgezeichnet.

Für Paula steht fest - ihre Leidenschaft wird ihr Beruf werden. Trotzdem entscheidet sich die Tochter einer deutschen Grafikdesignerin und eines kroatischen Immobilienkaufmanns dafür, nach dem Abitur erst mal eine Pause vom Filmgeschäft zu nehmen. Für ein halbes Jahr geht sie nach Wales und arbeitet dort auf einem Biobauernhof mit angeschlossenem heilpädagogischem Wohnheim. Soziale und ökologische Projekte haben Paula schon immer am Herzen gelegen. So setzt sie sich schon seit ihrer Schulzeit für den Umweltschutz ein und ist Schirmherrin einer Zufluchtsstätte für misshandelte Mädchen in ihrer Heimatstadt Bielefeld.

Nach "Krabat" und "Was am Ende zählt" kommt 2013 die Teenagerkomödie "Systemfehler - Wenn Inge tanzt" ins Kino. In der Rolle der jugendlichen Außenseiterin Inge beweist Kalenberg ihre Vielseitigkeit. Sie möchte auf keinem Fall auf ein Genre festgelegt werden, macht die Wahlberlinerin klar. Sie ist konsequenterweise sowohl in Rosamunde Pilcher-Verfilmungen als auch in Arthouse-Produktionen zu sehen.

Paulas Traumrolle ist Mata Hari. Bei einem Film über die deutsche Spionin würde sie am liebsten auch die Regie übernehmen. Einen festen Freund hat die 1986 geborene Schauspielerin derzeit nicht. Es fällt ihr schwer, neue Bekanntschaften zu schließen seid sie berühmt ist: "Ich finde es schade, wenn sich Leute nur von meinem Job beeindrucken lassen und nicht bereit sind, mich als Mensch kennen zu lernen" bedauert sie im Interview mit der Bunten. Wenn sie den richtigen Mann trifft, will sie eine eigene Familie gründen. Bis dahin kann sie sich weiter mit ihren alten Freundinnen von der Waldorfschule treffen, von denen inzwischen einige nach Berlin gezogen sind.

Paula Kalenberg: Interview

Punky Tim Oliver Schultz und Paula Kalenberg

In "Systemfehler - Wenn Inge tanzt" spielen Tim Oliver Schultz und Paula Kalenberg zwei Abiturienten, die sich eigentlich gar nicht... mehr

Paula Kalenberg: Star-Feature

Alles andere als Naturalist

Friedrich Schiller war Theatraliker und Pathetiker. Er war gewissen Idealen und Ideen... mehr

Paula Kalenberg: Trailer

Premierenclip zu "Systemfehler - Wenn Inge tanzt"

Hier der Premierenclip "Systemfehler - Wenn Inge tanzt" mit den Hauptdarstellern Tim Oliver Schultz und Paula Kalenberg sowie Regisseur Wolfgang Groos. Trailer ansehen

ÜbersichtFilmeGalerienTrailersInterviewsFeaturesMeinungenBewerten
© 2020 Filmreporter.de