Thunderbirds Staffel 1 (Folge 8-10) - 1964 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Concorde Film

Thunderbirds Staffel 1 (Folge 8-10)

Medium: Kauf KaufDVD
OriginaltitelThunderbirds
GenreTV-Serie, Science Fiction
Land & Jahr Großbritannien 1964
Verkaufsstart    11.11.2004 (EpiX Media)
FSK & Länge ab 0 Jahren • 135 min.
RegieDesmond Saunders, David Lane, David Elliott
DarstellerDavid Niven, Brian Cobby, Peter Dyneley, Shane Rimmer, David Graham, Ray Barrett
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
DVD Extras: 8. DER VERSUNKENE SCHATZ • 9. IN DER SACKGASSE • 10. DAS GEHEIMNIS DER PYRAMIDE • + Figuren-Bildergalerie, (Un-)Wissenwertes über THUNDERSBIRDS, Episoden-Führer, Figuren-Portraits • Trailer • Epix-Trailer-Show

Die Welt der Zukunft muss beschützt werden!

In 2065 hat die Welt sich technisch extrem weiterentwickelt. Eins hat sich allerdings nicht geändert: Gut und Böse kämpfen immer noch gegen einander. "Die internationalen Retter", eine geheime Organisation, beschützt die Menschheit vor arglistigen Schurken. Sie beobachten die Erde von einem Satelliten und schreiten ein, sobald Gefahr im Anzug ist. Ein Stützpunkt der Gruppe befindet sich auf einer Atlantikinsel. Von dort koordiniert der Kopf des Unternehmens, Jeff Tracy, alle Operationen. Seine fünf Söhne unterstützen ihn dabei. Sie steuern die Fahrzeuge und Raketen, die speziell für sie entwickelt wurden, die Thunderbird-Maschinen.

Der Erfinder Brains und seine Gehilfin Tin-Tin halten diese Technisch auf Vordermann. Ohne deren praktisches know-how wären die Piloten trotz ihres Mutes aufgeschmissen. Zu der Truppe gehören außerdem die Agentin Penelope und ihr treuer Diener Parker. Gemeinsam gehen sie jedes Wagnis ein um die Halunken dieser Welt auszuschalten.
Marionetten sind die Helden dieses Science-Fiction-Formats. Die britische Fernsehserie wurde das erste Mal 1965 und 1966 ausgestrahlt. In ihrem Heimatland erlangte sie schon nach kurzer Zeit Kultstatus. Auch heutzutage erfreut die Familie Tracys und ihre Helfer über 100 Millionen Fans weltweit. Ihr Erfinder und Produzent Gerry Anderson gab bis zu 70.000 US Dollar für eine der 32 Episoden aus.

Allein die Herstellung der Thunderbird-Fahrzeuge verschlang eine große Summe des Etats. Insgesamt wurden 200 verschiedene Models für die 5 Maschinen gebaut. Die Konstruktion eines einzelnen Gefährts kostete bereits 300 Pfund. Doch die Mühe hat sich gelohnt. Anderson erschuf eine unterhaltsame Mischung aus "James Bond" und "Raumschiff Enterprise". Die Abenteuer der Internationalen Retter sind spannend und unterhaltend. Die Figuren, besonders die reizende Penelope, erwecken Sympathie durch ihren Charme und Cleverness. Alle, die futuristische Agententhriller mögen, sollten sich dies nicht entgehen lassen.
Thunderbirds Staffel 1 (Folge 8-10)

Bewertung abgeben

Bewertung
6,0 (Filmreporter)     
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de