Harry und Sally - 1989 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©20th Century Fox

Harry und Sally

Medium: Kauf KaufDVD
OriginaltitelWhen Harry Met Sally...
AlternativHarry & Sally
GenreKomödie
Land & Jahr USA 1989
Verkaufsstart    14.07.2003 (MGM Home Entertainment)
FSK & Länge ab 16 Jahren • 90 min.
RegieRob Reiner
DarstellerBilly Crystal, Meg Ryan, Carrie Fisher, Bruno Kirby, Steven Ford, Lisa Jane Persky
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsGalerieDVDsbewerten
DVD Extras: Original Kino-Trailer • Making of "When Harry Met Sally" • Deleted Scenes (Harry Does Impressions "How Many Men Have You Slept With?", Sally's Bad Date • Sleepless Night, "I Blew It", Harry and Sally on the Couch, "I Was Just Walking Down The Street") • Harry Connick Music Video (It Had To Be You)

Rob Reiners Komödie begeisterte ihr Publikum

Harry Burns (Billy Crystal) und Sally Albright (Meg Ryan) können eigentlich nicht Freunde werden. Die College Absolventen trennt Sallys Überzeugung, dass Männer und Frauen keine Kumpels werden können. Über die Jahre scheitern beide in ihren Beziehungen immer. Als sich Harry und Sally wieder zufällig begegnen entwickeln sie zunehmend Gefühle füreinander. Doch jetzt ist sich Harry nicht sicher, ob ihre Liebe trägt. Doch lange hält sein Wiederstand nicht.
Rob Reiners ("Stand by Me - Das Geheimnis eines Sommers") äußerst erfolgreiche romantische Komödie begeisterte das Publikum. Billy Crystal ("Reine Nervensache") und Meg Ryan ("Lebenszeichen - Proof of Life") spulen eine schrägen Dialog nach dem anderen ab, das Kinopublikum war begeistert.
Harry und Sally

Bewertung abgeben

Bewertung
7,8
7,0 (Filmreporter)     
 (4 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Galerie:  Harry und Sally

Rob Reiners ("Stand by Me - Das Geheimnis eines Sommers") äußerst erfolgreiche romantische Komödie begeisterte das Publikum. Billy Crystal ("Reine Nervensache") und Meg Ryan... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsGalerieDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de