Der Biss der Schlangenfrau - 1988 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Der Biss der Schlangenfrau

Medium: Kauf KaufDVD
OriginaltitelThe Lair of the White Worm
GenreHorror, Fantasy
Land & Jahr Großbritannien 1988
Verkaufsstart    03.09.2003 (Concorde Home Entertainment)
FSK & Länge ab 16 Jahren • 93 min.
RegieKen Russell
DarstellerAmanda Donohoe, Hugh Grant, Catherine Oxenberg, Peter Capaldi, Stratford Johns, Imogen Clare
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsDVDsbewerten
DVD Extras: Trailer weiterer Kinofilme auf DVD

Das Gästehaus der Mercy-Farm wird seit dem ungeklärten Verschwinden Ihrer Eltern von Eve (Catherine Oxenberg) und Mary Trent (Sammi Davis) betrieben. Der schottische Archäologiestudent Angus Fint (Peter Capaldi) hat sich über den Sommer bei den Schwestern einquartiert. Er sucht nach Ansiedlungen aus der Römerzeit. Das Glück ist ihm hold, Angus stößt auf die Überreste eines alten Klosters, das nach seiner Einschätzung aus der Zeit Wilhelm des Eroberers stammt. Nicht einordnen kann der angehende Wissenschaftler zunächst einen überdimensionalen Schlangenkopf. Im Dorf wird jedoch seit Jahrhunderten die Legende vom Lindwurm erzählt, der die damaligen Bewohner in Angst und Schrecken versetzt hat. Gibt es einen Zusammenhang zu Angus' Fund? Als die im so genannten Temple House residierende, höchst exzentrische Lady Sylvia Marsh (Amanda Donohoe) den Schädel entwendet, setzt sie eine dunkle Macht frei, der sie fortan ergeben dient. Den Schwestern, dem Archäologen sowie der auf dem nahen Schloss von D'Ampton residierenden Lord James (Hugh Grant) bleiben nicht viel Zeit, das Grauen aufzuhalten.
Bram Stoker hat nicht nur "Dracula" geschaffen. Der Spezialist für Horrorstoffe kombinierte in "Der Biss der Schlangenfrau" Horror und erotische Elemente. Für die filmische Adaption zeichnet der Genreerprobte britische Regisseur Ken Russell verantwortlich. Ganz ernst nimmt Russel den Stoff nicht, nutzt insbesondere den linkischen Charme des jungen Hugh Grant für seine ironischen Seitenhiebe auf das Genre.

Bewertung abgeben

Bewertung
6,5
6,0 (Filmreporter)     
 (2 User)

Meinungen

Man muss natürlich sehen, dass der Film schon 20 Jahre alt ist. Trotzdem hat er immer noch einen hohen Unterhaltungswert, Tendenz zum Märchen. Die Schocker, die damals... mehr
21.10.2008 18:22 Uhr - 8martin
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de