Domino - Live Fast, Die Young - 2005 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Constantin Film

Domino - Live Fast, Die Young

OriginaltitelDomino
GenreAction, Thriller
Land & Jahr Frankreich/USA 2005
Kinostart    29.12.2005 (Constantin Film)
FSK & Länge ab 16 Jahren • 129 min.
RegieTony Scott
DarstellerKeira Knightley, Mickey Rourke, Édgar Ramírez, Lucy Liu, Mena Suvari, Christopher Walken
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieInterviewFeatureDVDsbewerten

Actionbiografie über Kopfgeldjägerin Domino Harvey

Ein junges Mädchen wächst inmitten einer Luxuswelt aus. Der Vater ist Schauspieler, die Mutter Model. Während sich die Mädchen in ihrer Umgebung um Maniküre und Zellulite kümmern, boykottiert Domino (Keira Knightley) diese Lebensart. Sie sucht nach einem größeren Kick für ihr Leben. Fast zufällig nimmt das Ex-Model an einem Kopfgeldjäger-Seminar teil. Bei dieser Gelegenheit trifft sie auf den ehemaligen Kriminellen Ed Mosbey (Mickey Rourke) und dessen Partner Choco (Edgar Ramirez).

Trotz anfänglicher Skepsis wird aus dem Trio ein wirklich effizientes Arbeitsteam, es entwickelt sich sogar ein fast familiäres Verhältnis. Zuwachs bekommt die Gruppe vom afghanischen Sprengstoff-Experten Alf (Riz Abbasi), der zum Fahrer der schlagkräftigen Einheit wird. Doch Fernsehproduzent Mark Heiss (Christopher Walken) ist nicht der Einzige, der auf die erfolgreichen Vier aufmerksam wird.
Tony Scott kannte die wahre Domino Harvey bereits zwölf Jahre vor dem Filmprojekt. Nachdem er die junge Frau kennen lernte, beschloss er einen Film über ihr Leben zu realisieren. Bis er seine Idee umsetzen konnte, vergingen allerdings noch viele Jahre. Der Filmemacher porträtiert Dominos erfolgreiche Zeit als Kopfgeldjägerin und gibt in Rückblenden Aufschluss über ihre Herkunft. Die Optik des Films ist wirklich herausstechend. Scott verwendet zahlreiche Überblenden, schnelle Schnitte und rasante Kamerafahrten. Viele Szenen sind in gelb-grünes Licht getaucht.

Der Action-Thriller erinnert an einen zweistündigen Videoclip. "Domino" ist äußerst brutal und ebenso schnell. Der Filmemacher engagiert für seinen blutigen Bilderrausch eine ganze Riege hochkarätiger Schauspieler wie Mickey Rourke, Christopher Walken, Keira Knightley, Lucy Liu und Latino-Newcomer Edgar Ramirez. "Domino" fasziniert und stößt zugleich ab. Er erinnert an eine Achterbahnfahrt: für den Adrenalinkick des Moments nimmt man die anschließende Übelkeit gerne in Kauf. So ging es wohl auch der echten Domino. Sie starb am 27. Juni 2005 im Alter von 35 Jahren an einer Überdosis des starken Schmerzmittels Fentanyl.
Domino - Live Fast, Die Young

Bewertung abgeben

Bewertung
5,8
6,0 (Filmreporter)     
 (5 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Domino - Live Fast, Die Young: Der Trailer

Ein atemberaubendes Spektakel um eine Kopfgeldjäger-Gang, die vom ehemaligen Kriminellen Ed Mosbey (Mickey Rourke) angeführt wird. Unterstützung erhält...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Tony Scott inszeniert die wahre Lebensgeschichte von Domino Harvey als videoclipartigen Bilderrausch. Ein Wermutstropfen für die Crew war, dass die reale Domino während der... mehr
Susan Shentall im Klostergarten

Feature:  Romeo und Julia in Italien

Italien ist eine beliebte Filmkulisse. In Verona, Florenz, Venedig und Siena entdeckte die Zeitschrift Gong diverse Schauspieler...
Keira Knightley auf der Hamburger Premiere von Stolz und Vorurteil

Interview:  Sex als Tabuthema?

Keira Knightley hat es geschafft. Seit "Fluch der Karibik" gehört sie zu Hollywoods heißesten Newcomern. Die Bankkonten sind gefüllt,...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieInterviewFeatureDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de