Schwarze Katze, weißer Kater - 1998 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Arthaus Filmverleih

Schwarze Katze, weißer Kater

OriginaltitelBlack Cat, White Cat
GenreKomödie
Land & Jahr Frankreich/Deutschland/Jugoslawien 1998
Kinostart    28.01.1999 (Arthaus Filmverleih)
FSK & Länge ab 6 Jahren • 135 min.
RegieEmir Kusturica
DarstellerBajram Severdzan, Srdjan Todorovic, Branka Katic, Florijan Ajdini, Ljubica Adzovic, Zabit Memedov
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsbewerten

Bizarr bevölkerte Balkan-Groteske: ein Meisterwerk

Zare Destanov (Florijan Ajdini) lebt mit Vater Matko (Bajram Severdzan) in einem heruntergekommenen Haus am Ufer der Donau. Letzterer ist ein kleiner Gauner, der seinen ersten großen Coup plant. Er will gleich einen ganzen, mit Benzin beladenen Güterzug stehlen. Leider fehlt Matko für den Benzinraub das nötige Kleingeld und so sucht er den koksenden Mafioso Dadan (Srdjan Todorovic) auf. Dummerweise wird der Tollpatsch von fiesem ausgetrickst. Der Coup geht schief und so steht der Roma in Dadans Schuld. Der Gauner hat Matko nicht ungefähr ausgetrickst, er will seine kleinwüchsige, stets keifende Schwester Afrodita (Salija Ibraimova) mit Matkos Sohn Zare verheiraten. Doch der denkt gar nicht daran, die Schuld seines Vaters so auszulösen, denn der Teenager liebt die wilde, schöne Ida (Branka Katic). Als er mit Afrodita - die mit der arrangierten Heirat ebenfalls nicht einverstanden ist - die Hochzeit platzen lässt, bricht heilloses Chaos aus.
Auf manche Westeuropäer mag die Geschichte grotesk, die Charaktere übertrieben und die Menschen extrem skurril wirken. Jedoch überwältigt ihn bald der Roma-Charme und entführt ihn in exotische Gefilde. Dabei kommt der Zuschauer kaum zur Ruhe; ständig fliegt etwas durch die Luft. Es wird getanzt, geschrien und gerannt. Unterstützt wird diese hektische Atmosphäre von rasanten Roma-Rhythmen von Emir Kusturicas eigener Band, dem "The No Smoking Orchestra" sowie der "Fanfare Ciocărlia". Letztere singen an den Baum gefesselt in einer der absurden Szenen des Films. Kusturica inszeniert eine actionreiche Komödie, die uns ungelenken Westeuropäern mit seiner fantasievollen Erzählweise die Lebenslust des Balkans auf höchst unterhaltsame Weise nahe bringt.
Schwarze Katze, weißer Kater

Bewertung abgeben

Bewertung
7,5
9,0 (Filmreporter)     
 (4 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsbewerten
© 2018 Filmreporter.de