Pootie Tang - 2001 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Paramount Pictures

Pootie Tang

OriginaltitelPootie Tang
AlternativPootie Tang in Sine Your Pitty on the Runny Kine (Arbeitstitel)
GenreKomödie
Land & Jahr USA 2001
FSK & Länge 81 min.
RegieLouis C.K.
DarstellerLance Crouther, J.B. Smoove, Reg E. Cathey, Robert Vaughn, Wanda Sykes, Chris Rock
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten

Verrückter Weiberheld mit magischem Gürtel

Kurz vor seinem Tod überreicht Daddy Tang (Chris Rock) seinem Sohn Pootie Tang (Lance Crouther) einen magischen Gürtel, mit dem dieser gegen das Unrecht ankämpfen soll. Pootie Tang erfüllt seine Aufgabe und macht sich zudem einen Namen als Hip-Hopper. Alle mögen ihn und seine schräge Art kommt besonders bei den Frauen an. Damit macht er sich auch bei seinem Publikum beliebt, eckt aber bei der LecterCorp an. Deren babiater Geschäftsführer Dick Lecter (Robert Vaughn) sieht in Pootie eine Bedrohung, der ist ihm einfach zu nett. Deshalb schickt Dick Lecter erst seinen Handlanger Dirty Dee (Reg E. Cathey) und schließlich die attraktive Ireenie (Jennifer Coolidge) los, um Pootie Tang hinters Licht zu führen.

Der Plan geht auf: Pootie Tang erliegt dem Charme der Schönen und wirbt fortan für Alkohol, Zigaretten und ungesunde Cornflakes. Was nun? Pootie Tang hat eine Vision von seinem Vater, in der dieser ihm erklärt, der magische Gürtel sei in Wahrheit ein ganz normaler Gürtel. Das Böse besiege Pootie Tang nur mit dem Guten, dass in ihm selbst steckt. Dick Lecter eröffnet derweil ein Restaurant, dass er mit einer Armee von Pootie-Doppelgängern bewirbt. Wird Pootie Tang es ohne die Kraft seines magischen Gürtels schaffen, Dick Lecter zu besiegen?
Pootie Tangs Karriere beginnt 1997 mit einem Sketch in der "Chris Rock Show". Darin präsentiert Titelgebende Komiker seinen Zuschauern erstmals die Figur Pootie Tangs, gespielt von Lance Crouther. Vier Jahre später entwickelt Regisseur Louis C.K. die Figur weiter und kreiert mit ihr einen 81-minütigen Spielfilm. Chris Rock übernimmt hierbei die Rolle Daddy Tangs.

Mit einem Einspielergebnis von rund 3,3 Millionen US-Dollar spielt die Komödie gerade einmal die Produktionskosten ein. Das Budget lag bei bescheidenen drei Millionen US-Dollar. Das ist typisch für das Komödien-Subgenre des "Blaxploitation"-Films. Der Begriff setzt sich aus dem englischen Wort für schwarz (black) und Exploitation (Ausbeutung) zusammen. Exploitationfilme sind Billigproduktionen, in der Afroamerikaner die Hauptrollen spielen. Seine Blütezeit erreichte das Genre in den 1970er Jahren. Die Filme handeln meist von Sex und Gewalt.
Pootie Tang

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Galerie:  Pootie Tang

Chris Rock erfindet 1997 Pootie Tang. In einer Fernsehsendung spielt er den verrückten Weiberhelden mit dem magischen Gürtel erstmals vor seinem Publikum. Vier Jahre später... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de