Spielmacher - 2018 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Warner Bros. Pictures Germany

Spielmacher

OriginaltitelSpielmacher
GenreDrama
Land & Jahr Deutschland 2018
FSK & Länge ab 12 Jahren • 95 min.
KinoDeutschland
AnbieterWarner Bros. Pictures
Kinostart12.04.2018
RegieTimon Modersohn
DarstellerAntje Traue, Oliver Masucci, Frederick Lau, Natalia Avelon, Johannes Krisch, Goran Navojec
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerDVDsbewerten

Wie bleibt man integer in Fußball und Leben?

Filmheld Ivo (Frederick Lau) ein wenig aus der Spur geraten. Einst galt er als vielversprechender Stürmer auf dem Fußballplatz, doch seine kriminelle Energie machte ihm einen Strich durch die Lebensplanung. Nun ist er vorbestraft, manch Manager und Trainer möchte nicht mal mehr mit ihm gesehen werden.

Der Fußball lässt ihn dennoch nicht los. In einem Nachwuchsteam entdeckt er das Ausnahmetalent Lukas (Mateo Wansing-Lorrio), einen schnellen, exzellenten Dribbler mit Spielübersicht. Der Teenager besitzt alle Voraussetzungen für einen Bundesliga-Profi. Um ihm den Weg zu ebnen, fördert Ivo ihn.

Sein Engagement ist nicht ganz uneigennützig. Das Coaching des Jungen könnte auch seine Eintrittskarte zurück ins Fußballgeschäft werden. Bei seinen Bemühungen kommt Ivo Lukas Mutter Vera (Antje Traue) nahe, welche die Ambitionen ihres Filius zunächst skeptisch sieht.

Ihre neue Liebe bleibt auch ihrem Ex Dejan (Oliver Masucci) nicht verborgen. Der Kleinkriminelle mischt sich in die Beziehung ein und zieht Ivo in seine schmutzigen Geschäfte rein. Als Ivo merkt, dass auch Lukas in den kriminellen Plänen seines Vaters eine Rolle spielt, muss sich Ivo entscheiden, ob er nur eine Marionette im Spiel anderer sein will oder selbst das Spiel macht. Zieht er die Notbremse, könnte er Lukas, seine Mutter und seinen beruflichen Neuanfang verspielen. Gehen Lukas und er auf Dejans Pläne ein, könnte dem Jungen das gleiche Schicksal drohen wie ihm.
Im Ruhrpott und in Hamburg dreht Timon Modersohn sein seit Jahren mit Spannung erwartetes Langfilmdebüt. Vor zehn Jahren sorgt er mit seinem ersten Kurzfilm beim Filmfestival von Saarbrücken für Aufsehen, erst 2012 legte er seinen zweiten kurzen Streifen vor. Dafür sorgt seine Beziehung zu Schauspielerin Anna Maria Mühe für Schlagzeilen, die beide nach 14 Jahren beenden.

Der Name von Frederick Lau steht ganz oben auf der Wunschliste Modersohns bei der Besetzung des Familien- und Fußballdramas, das eine Männerselbstfindungs-Story mit dem Ringen um die zweite Chance in der Liebe, Scheidungsknatsch und einem unterhaltenden Blick hinter die Kulissen des Fußball-Business verbindet. Nach "Victoria" und "Simpel" etabliert sich der Berliner Schauspieler endgültig als Typ von Nebenan, der das Herz am rechten Fleck hat und für seine Mitmenschen alles tut.
Spielmacher

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Spielmacher: Der Trailer

Ein gescheitertes Fußballtalent hat seinen Traum von der Profikarriere begraben, entdeckt nun aber selbst ein Stürmertalent.  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerDVDsbewerten
© 2018 Filmreporter.de