3 Tage in Quibéron - 2017 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Prokino Filmverleih

3 Tage in Quibéron

Originaltitel3 Tage in Quiberon
GenreDrama
Land & Jahr Deutschland 2017
Kinostart    12.04.2018 (Prokino Filmverleih)
FSK & Länge ab 0 Jahren • 115 min.
RegieEmily Atef
DarstellerMarie Bäumer, Birgit Minichmayr, Charly Hübner, Robert Gwisdek, Denis Lavant, Christopher Buchholz
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGaleriebewerten

Emily Atefs Portrait von Romy Schneider

1981 steht Romy Schneider (Marie Bäumer) am Scheideweg. Beruflich hat sie das Sissi-Image, mit dem sie als Teenagerin über Nacht zum Liebling der Nation wurde, mit grandiosen Auftritten in französischen Autorenfilmen zwar hinter sich gelassen. Diesen Schritt, der für die Künstlerin zur Befreiung wurde, haben ihr die deutschen Fans jedoch übel genommen. Die Presse spart nicht mit hämischen Kommentaren.

Kameras und Klatschreporter begleiten seit mehr als 20 Jahren jeden Schritt der sensiblen, von Schicksalsschlägen getroffenen Schauspielerin. Nach der unglücklichen Liaison mit Frankreichs Superstar Alain Delon hat sie zweimal geheiratet und wurde ebenso oft geschieden. Zudem hat ihr geliebter Sohn David (Kalle Schmitz) ihr gerade eröffnet, dass er künftig bei seinem Vater in den USA wohnen möchte.

Schneider ist am Ende. Den Alltag meistert sie nur mit Alkohol und Zigaretten. Doch sie weiß, dass sie ihren Konsum drastisch einschränken muss, um wieder vor der Kamera stehen zu können. Ihre beste Freundin Hilde Fritsch (Birgit Minichmayr) überredet sie zu einer Kur auf der abgeschiedenen bretonischen Ferienhalbinsel Quiberon.

Trotz ihrer negativen Erfahrungen mit der deutschen Presse, lässt sich Schneider auf ein Treffen dem mit Stern-Reporter Michael Jürgs (Robert Gwisdek) und Fotograf Robert Lebeck (Charly Hübner) ein, dem Schneider seit langem vertraut. Wenige Stunden nach dem Eintreffen der beiden Männer an der Atlantikküste hat Schneider ihre guten Vorsätze vergessen. Sie raucht und trinkt, ausgelassen gibt sie sich der Ablenkung von ihren Sorgen hin. Die Touren wechseln mit langen Gesprächen mit Jürgs, der Schneider Geheimnisse und Geständnisse entlocken will, wogegen sie sich überlegt wehrt. Während der Ausflüge mit Lebeck springt ihre ansteckende Lebensfreude auf die Fotos über.
Robert Lebecks (gespielt von Charly Hübner) Bilder gehen später um die Welt und geben dem an Originalschauplätzen gedrehten schwarzweiß-Film von Emily Atef bilden das visuelle Gerüst des Biopics. Ins Zentrum stehen die vier Protagonisten. Allen voran Marie Bäumer, die durch die optische Ähnlichkeit mit Romy Schneider für die Hauptrolle früh fest steht. Sie bringt die verschiedenen Facetten von Schneiders Charakter, ihre Unsicherheit, Introvertiertheit und den Wunsch anerkannt zu werden wie sie ist, ebenso auf den Punkt wie deren Verzweiflung und Lebensfreude.
3 Tage in Quibéron

Bewertung abgeben

Bewertung
7,0 (Filmreporter)     
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

3 Tage in Quibéron: Der Trailer

1981 zieht sich Romy Schneider (Marie Bäumer) mit ihrer besten Freundin Hilde für einige Wochen in ein Sanatorium auf der Halbinsel an der steinigen...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Marie Bäumer, deren Ähnlichkeit mit Romy Schneider lange bekannt ist, bringt die verschiedenen Facetten ihres Charakters, Schneiders Verzweiflung und Lebensfreude auf den Punkt. mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGaleriebewerten
© 2018 Filmreporter.de