Gundermann - 2018 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Pandora Film

Gundermann

OriginaltitelGundermann
GenreDrama
Land & Jahr Deutschland 2018
FSK & Länge 128 min.
KinoSchweiz
AnbieterFilmcoopi
Kinostart13.09.2018
RegieAndreas Dresen
DarstellerPeter Schneider, Bjarne Mädel, Alexander Scheer, Milan Peschel, Axel Prahl, Anna Unterberger
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGaleriebewerten

Film über Gerhard Gundermann von Andreas Dresen

Gerhard Gundermann (Alexander Scheer) wird in Weimar geboren. Sein Lebensweg führt ihn zunächst nach Hoyerswerda, wo er sein Abitur macht. Als Student landet er in Löbau an einer Offiziersschule. Der musikalisch begabte Querdenker wird bald exmatrikuliert. Er wird Baggerfahrer im Braunkohletagebau in Spreetal. Der Musik bleibt Gundi aber weiter treu. Mit seiner Werkband geht er auf Tournee, singt politische Lieder - sehr zum Argwohn der politischen Führung in der DDR. Ein Mitglied der Band ist auch Conny (Anna Unterberger), die einmal Gundis Frau werden wird.

Gundermann hat eine eigene Meinung. Das hindert ihn aber nicht daran, der SED beizutreten. Mehr noch: Der Musiker lässt sich von der Stasi, dem Ministerium für Staatssicherheit, sogar als Informant anwerben. Dann kommt 1989 die Wende. Gundermann lebt nun in einem freien Staat. Er bleibt Tagebau-Arbeiter und Musiker. Dann holt ihn die Vergangenheit ein. Es stellt sich heraus, dass der Mann, der von der Stasi bespitzelt wurde, selbst Menschen um sich herum bespitzelt hatte. Gundermann wird an den Pranger gestellt, er gerät in Erklärungsnot. In seinen Liedern singt er nicht mehr nur über die sozialen Verhältnisse im Land und über die Umwelt. Thema ist jetzt auch seine schuldhafte Verstrickung in einem totalitären Regime.
Mit "Gundermann" hat Erfolgsregisseur Andreas Dresen ("Halt auf freier Strecke") das bemerkenswerte Leben des ostdeutschen Baggerfahrers und Liedermachers Gerhard Gundermann verfilmt. Entstanden ist ein Film über eine der schillerndsten Künstlerpersönlichkeiten in der Geschichte der DDR. Es ist das Portrait eines Querdenkers, der sich nicht anpassen will, es dann aber doch tut. Einen Künstler, der einer einfachen Arbeit nachgeht, um als Künstler unabhängig zu bleiben. "Gundermann" ist aber auch ein Film über das typisch deutsche Thema Schuld und darüber, wie man mit Schuld umgeht. Ein Film schließlich, wie Regisseur Dresen in einem Interview sagt, 'über einen großen Poeten" und 'eine große Liebesgeschichte'.
Gundermann

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Gundermann: Erster Teasertrailer

Gerhard Gundermann hat als Mensch und Musiker eine eigene Meinung. Er ist politisch engagiert, seine Lieder handeln vom Leben in der DDR.  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Mit "Gundermann" hat Andreas Dresen das Leben des ostdeutschen Baggerfahrers und Liedermachers Gerhard Gundermann verfilmt. mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGaleriebewerten
© 2018 Filmreporter.de