Taking Lives - 2004 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Taking Lives

Medium: KINO_CH
OriginaltitelTaking Lives
UntertitelFür Dein Leben würde er töten
GenreThriller
Land & Jahr USA 2004
Kinostart    15.04.2004 (Fox-Warner)
FSK & Länge 97 min.
RegieD. J. Caruso
DarstellerAngelina Jolie, Ethan Hawke, Kiefer Sutherland, Olivier Martinez, Gena Rowlands, Jean-Hugues Anglade
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsbewerten

Special Agent Illeana Scott (Angelina Jolie) verlässt sich nicht auf gängige Techniken, um die Denkweise von Kriminellen zu verstehen. Ihre Intuition und die meist unkonventionellen Methoden haben sie schon bei zahlreichen, als unlösbar gehandelte Fälle, zum Erfolg geführt. Als die Polizei in Montreal vor einem Rätsel steht und Hilfe anfordert, wird die attraktive Agentin geschickt. In akribischer Kleinstarbeit findet sie heraus, dass der gesuchte Killer die Identität seiner Opfer annimmt. Mit ihren unorthodoxen Ermittlungsmethoden steht sie allein auf weiter Flur, denn die zuständigen lokalen Beamten können mit einer derartigen Vorgehensweise wenig anfangen. Ohnehin arbeitet Agent Scott allein. Aber als sie in eine komplizierte romantische Beziehung verwickelt wird, wird ihrem Instinkt misstraut. Hilfe bekommt sie einzig von dem Museumsangestellten John Costa (Ethan Hawke), doch der scheint mehr über den Täter zu wissen als er zugibt. Allein und ohne eine Vertrauensperson findet sich die Agentin inmitten eines Falles wieder, der langsam beginnt, sie persönlich zu tangieren. und da in einem Maß, der sie zu beunruhigen beginnt!
Wieder einmal schlüpft Angelina Jolie in die Rolle einer Ermittlerin. Sie ist die Hauptfigur in einem Thriller, der sich an Vorbildern wie "Sieben" und "Das Schweigen der Lämmer" orientiert". Der Serienkiller-Thriller basiert auf einer Erzählung von Michael Pye.

Bewertung abgeben

Bewertung
4,5
 (2 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de