Starnachrichten: Ben Affleck spricht offen über seine Suchtprobleme | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Starnachrichten

Ben Affleck auf der Premiere von

© Warner Bros.

Therapie wegen Alkoholabhängigkeit abgeschlossen

Ben Affleck spricht offen über seine Suchtprobleme

Ben Affleck hat sich in einem entwaffnenden wie mutigen Schreiben im Internet über seine Suchtprobleme geäußert. Auf dem sozialen Netzwerk Facebook teilte der Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor mit, dass er die Therapie gegen seine Alkoholabhängigkeit abgeschlossen hat.
15. Mär 2017: Das Problem sei etwas, womit er sich in der Vergangenheit beschäftigt habe und das er auch in Zukunft angehen werde. 'Ich möchte ein erfülltes Leben führen und der beste Vater sein', schrebt er in dem gestern veröffentlichten Post. Er wolle, dass seine Kinder wissen, "dass es keinen Schande sei, sich helfen zu lassen.'

Er sei glücklich darüber, Familie und Freunde in seinem Umfeld zu haben, die ihm unterstützt haben. Vor allem dankte er seiner langjährigen Ex-Partnerin Jennifer Garner, die sich um ihre drei Kinder gekümmert habe, während er seine 'Arbeit' tat. Die beiden hatten sich 2015 nach zehn Ehejahren getrennt. Zuletzt hatte es Gerüchte gegeben, dass die beiden wieder zusammenkommen könnten.

Es ist nicht dass erste Mal, dass Affleck wegen Suchtproblemen in Therapie war. Bereits 2001 ließ er sich wegen seiner Alkoholabhängigkeit behandeln.
Willy Flemmer, Filmreporter.de
Weiterführende Infos
Stars
Jennifer Garner
Ben Affleck

Newsrubriken

Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2017 Filmreporter.de