Kurz gemeldet: Diane Keaton erhält im Juni Life Achievement Award des American Film Instituts | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Kurz gemeldet

Diane Keaton auf dem 36th AFI Life Achievement Award (2008)

© AFI

Diane Keaton erhält im Juni Life Achievement Award des American Film Instituts

Schauspiel-Ikone Diane Keaton ist bekanntlich diesjährige Preisträgerin des vom American Film Institute vergebenen Lebenswerk-Preises Life Acievement Award. Das hatte die Organisation bereits im Oktober vergangenen Jahres bekanntgegeben. Nun haben die Veranstalter bestätigt, dass die Oscar-Preisträgerin die Auszeichnung am 8. Juni dieses Jahres im Rahmen einer Gala-Veranstaltung in Los Angeles annehmen wird. Keaton, die mit Filmen wie der "Pate"-Trilogie, "Der Stadtneurotiker", "Manhattan" und "Reds - Ein Mann kämpft für Gerechtigkeit" Filmgeschichte geschrieben hat, ist die 45. Preisträgerin des Life Achievement Awards. Nur neun von ihnen sind Frauen, Bette Davis, Lillian Gish, Barbara Stanwyck, Elizabeth Taylor, Barbra Streisand, Meryl Streep, Shirley MacLaine, Jane Fonda und nun Keaton.
Weiterführende Infos
Filme
Reds - Ein Mann kämpft für Gerechtigkeit - Biographie USA, 1981  mehr
Manhattan - Komödie USA, 1979  mehr
Der Stadtneurotiker - Komödie USA, 1977  mehr
Der Pate - Krimi USA, 1972  mehr
Stars
Jane Fonda
Shirley MacLaine
Meryl Streep
Barbra Streisand
Elizabeth Taylor
Barbara Stanwyck
Lillian Gish
Bette Davis
Diane Keaton

Newsrubriken

Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2017 Filmreporter.de