Starbiographie: Kämpfer Dwayne "The Rock" Johnson | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Starfeature

Dwayne Johnson
Charmant, witzig und selbstbewusst

Kämpfer Dwayne "The Rock" Johnson

Der 1,93 große und rund 130 Kilogramm schwere Dwayne Johnson wirkt im Ring wie auf der Leinwand wie ein Felsen. Nichts scheint ihn zu erschüttern oder umzuhauen, stets hat er ein Lächeln auf den Lippen. Gespielte Freundlichkeit oder intelligente Naivität, um Gegner zu verunsichern? Klar ist, Dwayne "The Rock" Johnson hat einige Tricks parat. Er punktet sowohl im Ring als Wrestler, auf der Leinwand als Schauspieler, in der Politik als Wahlwerber und im Charity-Bereich als Unterstützer kranker Kinder. Ist das der wahre Dwayne?
Von  Andrea Niederfriniger, Filmreporter.de, 29. November 2009

Dwayne Johnson

Dwayne Johnson

Wrestler wird Filmstar?
Es ist nicht neu, dass Persönlichkeiten aus den unterschiedlichsten Bereichen als Quereinsteiger bei der Schauspielerei landen. Warum soll dies nicht einem Wrestler gelingen? Zumal sie ihn ihren allabendlichen Fernseh-Wrestling-Shows durchaus schauspielerisches Talent zeigen, denn die Kämpfe sind ja arrangiert und die Show steht im Vordergrund. Abgesehen davon bewiesen Hulk Hogan und Roddy 'Rowdy' Piper bereits in den 1980er Jahren, dass erfolgreiche Wrestler durchaus erfolgreiche Schauspieler sein können. Nachdem Dwayne Johnson als The Rock alle Wrestling-Titel holt und diesen mehrfach verteidigt, ist es ihm wohl zu langweilig. Es gibt bald kaum noch ernst zu nehmende Konkurrenten, weiterentwickeln kann er sich hier nicht mehr.

Carla Gugino und Dwayne Johnson am Set von "Die Jagd zum magischen Berg"

Carla Gugino und Dwayne Johnson am Set von "Die Jagd zum magischen Berg"

Und jetzt?
Dwayne Johnson gibt sich nicht gerne mit dem Erreichten zufrieden. Er will sich verbessern, in dem gut sein, was er gerade macht. Dies zeigte sich schon in seiner Jugend. Die Schule interessiert ihn weniger, er trainiert lieber auf dem Footballplatz - mit Erfolg. Diverse Universitäten nehmen Dwayne war und bieten ein Sportstipendium an. Der Teenager entscheidetd sich für die University of Miami, wo er seine spätere Frau Dany Garcia kennenlernt. 1991 schließt er sich den Miami Hurricanes an, doch zieht er sich eine schwere Knieverletzung zu. Er muss lange pausieren und wird von Warren Sapp ersetzt, der später Star der amerikanischen Football-Liga NFL wird. 1995 versucht Dwayne Johnson zwar ein Comeback, allerdings scheitert dies bereits nach zwei Monaten.

Seite: 1 Seite vor >>

Zum Thema

Porträt zu Dwayne Johnson

Dwayne Johnson

Darsteller, Produzent, Musik
Bekannt wird der Kalifornier mit hawaiianischen Wurzeln mit Wrestling. Dem Sport wendet er sich 1995 nach Abschluss seines Kriminologiestudiums zu.... weiter
Casino Undercover ("The House", 2017)

Weitere Starfeatures: Stars, Sternchen und Legenden im Casino

Glücksspiel ist für viele Menschen eine Leidenschaft. Stars und Sternchen aus... weiter
Steven Soderbergh verteidigt den guten Deutschen auf der Berlinale PK (2007)

Steven Soderbergh kritisiert Hollywood

Steven Soderbergh hielt beim San Francisco Film Festival am 27. April 2013 eine Rede,... weiter
Jason Lee in "My Name is Earl"

Sein Name ist Jason Lee

Jason Lee gehörte schon lange zu den Darstellern, deren Gesicht man kennt, deren Name... weiter
© 2018 Filmreporter.de