Interview: Leonardo DiCaprio zu zu Der große Gatsby 3D | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Interview

Leonardo DiCaprio als "Der große Gatsby"
Sinn des Lebens? Ganz einfach!

Gereifter Leonardo DiCaprio

Es ist eine kanonische Rolle, in die Leonardo DiCaprio in Baz Luhrmanns "Der große Gatsby 3D" geschlüpft ist. Schließlich gehört Francis Scott Fitzgeralds gleichnamiges Werk zu den größten und populärsten Romanen des 20. Jahrhunderts. Entsprechend gezögert hat der 38-Jährige, bis er die Titelrolle angenommen hat. Zu stark lastete auf ihm der Erwartungsdruck. Am Ende könnte das opulente Drama zu seinem größten Triumph werden. DiCaprio wird schon jetzt als Oscar-Favorit gehandelt. Im Gespräch mit Filmreporter.de sprach der Schauspieler über die Parallelen zwischen seinem und dem Leben Gatsbys. Außerdem unterhielten wir uns über seine Freundschaft mit Kollege Tobey Maguire und den Sinn des Lebens.
Von  Julia Manfredi, Filmreporter.de, 15. Mai 2013

Machthungriger Leonardo DiCaprio in "Der große Gatsby"

Machthungriger Leonardo DiCaprio in "Der große Gatsby"

Ricore Text: Haben Sie sich jemals wie der große Gatsby gefühlt?

Leonardo DiCaprio: Jeder hat irgendeinen Verknüpfungspunkt mit dem großen Gatsby. Er wollte Rockefeller nacheifern, er hat seinen Wohlstand aber in der Unterwelt aufgebaut. Wir können uns alle mit diesem Traum von Wohlstand und Anerkennung identifizieren.

Ricore: Ist Ehrgeiz Teil unserer Natur?

DiCaprio: Ganz genau und das ist eine gute Sache. Wer möchte nicht seine oder ihre Lebenssituation verbessern? Es ist ein ganz natürlicher Trieb.

Ricore: Gatsby war auch ein großer Mann in Sachen Mode. Wie stehen Sie zur Mode?

DiCaprio: Um ehrlich zu sein, glaube ich nicht, dass ich ein großer Modekenner bin. Ich weiß nicht viel darüber. Ich bin da eher für Bequemlichkeit. Ich werfe mich nur in Schale, wenn ich auf Premieren gehe, weil ich das Gefühl habe, mich für die Öffentlichkeit angemessen zu kleiden.

Ricore: Wann haben Sie den Roman zum ersten Mal gelesen?

DiCaprio: Ich habe ihn mit 15 Jahren zum ersten Mal gelesen. Damals habe ich Gatsby als einen großen Romantiker gehalten. Als ich ihn dann wiedergelesen habe, merkte ich, wieso man über dieses Buch auch nach 100 Jahren spricht. Gatsby ist auf der Suche nach dem Sinn seines Lebens. Ich war schockiert davon, wie leer sein Leben eigentlich ist.

Ricore: Gatsby wollte berühmt sein. Auch Sie sind berühmt. Wie sehr gleicht Ihr Leben seinem?

DiCaprio: Mein Leben ist ganz anders. Gatsby will seine Vergangenheit auslöschen. Er möchte nicht daran erinnert werden. Im Vergleich zu ihm liebe ich meine Vergangenheit. Ich bin in einer tollen Familie und einem wunderbaren Umfeld aufgewachsen. Ich fühle mich meiner Vergangenheit sehr verbunden und darüber bin ich sehr glücklich.

Seite: 1 Seite vor >>

Zum Thema

Porträt zu Leonardo DiCaprio

Leonardo DiCaprio

Darsteller, Drehbuch, Produzent
Seinen ersten Fernsehauftritt hat der nach dem italienischen Maler Leonardo Da Vinci benannte Schauspieler mit fünf Jahren. Seitdem ist er mit... weiter

Filmplakat zu Der große Gatsby 3D

Der große Gatsby 3D

Nick Carraway (Tobey Maguire) zieht in die Nachbarschaft von Jay Gatsby (Leonardo DiCaprio). Schnellt wird der Schriftsteller in den Bann des Millionärs gezogen. Er... mehr
Juliette Lewis

Weitere Interviews: Juliette Lewis von Türken geehrt

Der Beitrag Juliette Lewis' zum Weltkino ist beachtlich. Vor allem in den 1990er Jahren... weiter
Christopher Walken in "Die gesammelten Peinlichkeiten unserer Eltern" (The Family Fang, 2015)

Christopher Walken in Antalya gefeiert

Christopher Walken war der große Star auf dem diesjährigen Antalya Film Festival .... weiter
Dome Karukoski ("Tom of Finland", 2017)

Dome Karukoski über Tom of Finland

Dome Karukoski geht mit seinem Biopic "Tom of Finland" für seine finnische Heimat ins... weiter
© 2017 Filmreporter.de