Filmreporter-RSS
©20th Century Fox

James Bond 007: Goldeneye

OriginaltitelGoldeneye
GenreThriller
Land & Jahr Großbritannien/USA 1995
FSK & Länge 130 min.
KinoDeutschland
RegieMartin Campbell
DarstellerMinnie Driver, Pierce Brosnan, Michelle Arthur, Ravil Issyanov, Vladimir Milanovich, Trevor Byfield
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerFeatureDVDsbewerten

Totgeglaubter fordert Superagenten heraus

Ein ehemaliger Weggefährte des britischen Geheimagenten James Bond (Pierce Brosnan) hat die Fronten gewechselt. 007 musste jahrelang davon ausgehen, dass sein Mitstreiter Alec Trevelyan (Sean Bean) bei einem gemeinsamen Einsatz ums Leben gekommen ist. Ein Irrglaube, wie sich nach dem Fall der Berliner Mauer herausstellt. Mithilfe des russischen Atomwaffensystems Golden Eye will Trevelyan die britische Finanzwelt vernichten.

London gefällt das gar nicht. Daher entsendet der britische Geheimdienst seinen besten Mann. Bond fühlt den Dingen natürlich gründlich auf den Zahn. Über die Spur der gerissenen Pilotin Xenia Onatopp (Famke Janssen) kommt er den kriminellen Umtrieben seines einstigen Partners und dessen Terrororganisation Janus auf die Spur. Die Gegenseite schaut jedoch nicht tatenlos zu, sondern entwirft ihrerseits eine Strategie, um Bond endgültig zu eliminieren. Es kommt zu einem dramatischen Wettlauf gegen die Zeit, der den Geheimagenten vom Weißen Meer in die Zarenstadt St. Peterburg, bis an die Küsten Kubas führt.
Der neuseeländische Regisseur Martin Campbell liefert mit "Golden Eye" seinen Bond-Erstling. Elf Jahre später durfte er sich dann auch für "James Bond 007: Casino Royale" auf den Regiestuhl. Für Pierce Brosnan war es ebenfalls die Premiere im feinen Geheimagentenzwirn. Von der Internationalen Filmkritik wurde die etwas hüftsteife Inszenierung des Bond-Neulings jedoch bemängelt.

Insgesamt reiht sich "Golden Eye" als Nummer 17 in die erfolgsverwöhnten Reihe um den britischen Superagenten ein. Campbell wagt an einigen Stellen den Bruch mit Konventionen. So wird M zum ersten Mal von einer Frau (Judi Dench) gespielt. Zudem stellt die Münchener Automobilfirma BMW erstmals das Bond-Mobil. Der Titel des Films ist eine Hommage an Ian Flemings gleichnamiges Domizil auf Jamaika. Der Autor und Schöpfer der Figur James Bond tüftelte dort während mehrerer Monate im Jahr an neuen Abenteuern. Die einprägsame Titelmelodie wird von Tina Turner vorgetragen und bescherte der alternden Rockröhre eine weitere Chartplatzierung in den internationalen Hitparaden.

Bewertung abgeben

Bewertung
5,0
 (3 User)

Meinungen

Der erste Bond mit Pierce Brosnan. Ein starker Bond!
17.09.2008 03:17 Uhr - Tute04
Trailer: 
Offizielles Gratulations-Video zum 50. von 007 - James Bond
Hier das offizielles Gratulations-Video von Sony zum 50. Geburtstag von Agent 007 - James Bond!  Clip starten

Feature:  50 Jahre James Bond - 007

Er ist König der Geheimagenten und seit seiner Jagd auf Dr. No im ersten Leinwandabenteuer vor 50 Jahren aus der Kinolandschaft nicht...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerFeatureDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de