Piffle Medien
45 Years

45 Years

Originaltitel
45 Years
Regie
Andrew Haigh
Darsteller
Paul Andrew Goldsmith, Charles Booth, Peter Dean Jackson, Lucy Temple, Rachel Banham, Elle Tivey
Kinostart:
Deutschland, am 10.09.2015 bei Piffl Medien
Kinostart:
Österreich, am 18.09.2015 bei Filmladen
Kinostart:
Schweiz, am 01.10.2015 bei Filmcoopi
Genre
Drama
Land
Großbritannien
Jahr
2015
FSK
ab 0 Jahren
Länge
93 min.
IMDB
IMDB
Homepage
http://www.45-years.de
|0  katastrophal
brilliant  10|
7,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Großes Schauspielkino & emotionale Achterbahnfahrt
Geoff Mercer (David Sibley) und Kate (Charlotte Rampling) sind ein glückliches Paar aus der gut situierten englischen Mittelklasse mit gediegenem Häuschen und festem Freundeskreis. Seit 45 Jahren sind die beiden miteinander verheiratet. Nur die Kinderlosigkeit ihrer Ehe bedrückt Kate in stillen Momenten.

Den Jahrestag ihres Ja-Worts wollen sie mit guten Freunden feiern. Mitten in die Vorbereitungen platzt die Nachricht, dass die Leiche von Geoffs früherer Freundin Katja von einem Schweizer Gletscher frei gegeben wurde. Vor 50 Jahren war sie bei einer gemeinsamen Bergwanderung abgestürzt.

Geoff wird durch die Nachricht in die Vergangenheit zurückversetzt. Kate begegnet der Situation zunächst mit Pragmatismus und Geschäftigkeit. Doch langsam greift die Verunsicherung nach ihrer Seele. Sie stöbert in alten Unterlagen und reagiert eifersüchtig auf die damaligen Gefühle ihres Mannes. Über der Ehe liegt jetzt der Schatten der Vergangenheit und die Frage, was wäre wenn.
Andrew Haigh schaffte mit "Weekend", der Studie einer bedingungslosen homosexuellen Liebe 2011 den Durchbruch. In dem ebenso intimen wie intelligenten Drama "45 Years" frönt er weiter seinen inhaltlichen Vorlieben, auch wenn Kate Mercer Charlotte Rampling) und Geoff (David Sibley) auf den ersten Blick nichts mit den Liebenden gemein haben, die gegen alle Widerstände für ihr gemeinsames Glück kämpfen.

Großes Schauspielkino in der Tradition von Ingmar Bergman und Michael Haneke bietet Haighs dritter Spielfilm, der frei nach der Kurzgeschichte "Another Country" von David Constantine entstand. Das Drama wird getragen von zwei grandios aufspielenden Legenden. Charlotte Rampling und Tom Courtenay wurden für die feinfühlige Interpretation ihrer Figuren mit dem Silbernen Bären der Berlinale 2015 geehrt.

Nur die Proporzgedanken der Jury verhinderten wohl einen Preisregen für die intime Bestandsaufnahme der nachhaltigen Beunruhigung in einer Lebensgemeinschaft, die sich 45 Jahre in guten wie in schlechten Zeiten bewährte. Jetzt müssen beide wieder um ihr Glück ringen.

Wir haben zu "45 Years" noch eine zweite Meinung. Einfühlsames und eindringlich gespieltes Ehedrama
Katharina Dockhorn/Filmreporter.de
Geoff (David Sibley) und Kate (Charlotte Rampling) sind ein glückliches Paar aus der englischen Mittelklasse mit Häuschen und Freundeskreis. Seit...
 
"45 Years" ist großes Schauspielkino mit Achterbahnfahrt der Gefühle. Die Genauigkeit beim Sezieren menschlicher Gefühle steht in der Tradition...
Ausgezeichnet: Charlotte Rampling und Tom Courtenay
Der britische Regisseur Andrew Haigh zeigt in seinem einfühlsamen...
Generationswechsel in Hollywood
Jennifer Lawrence ist Hollywoods Gesicht des Jahres. Die...
Piffle Medien/Agatha A. Nitecka
45 Years
2022