The Walt Disney Company (Germany)
The French Dispatch (2021)

The French Dispatch

Originaltitel
The French Dispatch
Regie
Wes Anderson
Darsteller
Léa Seydoux, Timothée Chalamet, Christoph Waltz, Saoirse Ronan, Jeffrey Wright, Anjelica Huston
Kinostart:
Deutschland, am 21.10.2021 bei The Walt Disney Company (Germany)
Kinostart:
Österreich, am 22.10.2021 bei The Walt Disney Company Austria
Kinostart:
Schweiz, am 21.10.2021 bei The Walt Disney Company Switzerland
Genre
Romanze, Komödie
Land
Deutschland, USA
Jahr
2021
FSK
ab 12 Jahren
Länge
108 min.
IMDB
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Hommage an die Hochzeit engagierter Magazine
Arthur Howitzer Jr. (Bill Murray) schart nach dem 2. Weltkrieg in Frankreich ein Team von talentierten Journalisten um sich, um mit ihnen The French Dispatch, einen französischen Ableger der Liberty, Kansas Evening Sun zu schaffen. Der Gründer und Chefredakteur vertraut ihnen beinahe blind.

Jetzt ist er nach 50 Jahren verstorben und seine Mitarbeiter erinnern sich an ihre wichtigsten Stories und Geschichten. Kunstkritikerin JKL Berensen (Tilda Swinton) schwärmt einst mal für den im Knast einsitzenden Mörder Moses Rosenthaler (Benicio Del Toro). Seine Muse ist die betörende Aufseherin Simone (Léa Seydoux), die regelmäßig die strenge Uniform auszieht und sich in voller Schönheit für seine Malerei zeigt. Politikreporterin Lucinda Krementz (Frances McDormand) folgt leidenschaftlich der Studentenrevolte und insbesondere deren charismatischen Anführer Zeffirelli (Timothée Chalamet). Kollege Roebuck Wright (Jeffrey Wright) berichtet regelmäßig über die Haute Cuisine. Als er an einem Bericht über Starkoch Nescafier (Steve Park) schreibt, wird dessen Tochter entführt, was der Story natürlich eine völlig unerwartete Wendung gibt.
Wes Andersons Film ist eine Hommage an gut recherchierte und herausragend geschriebene Magazine, speziell den legendären New Yorker. Zu ihrer Hochzeit bilden sie Meinung und bilden sie ab. Der Regisseur feiert dabei die Kultur und Traditionen seiner französischen Wahlheimat. Die Arbeit in der Redaktion ist die lose Klammer, um vor der Kulisse der fiktiven Kleinstadt Ennui-sur-Blasé - in Wirklichkeit ist das pittoreske Angoulême in der Nähe der Atlantikküste gemeint - Geschichten aus einem Frankreich zu erzählen, dass es so schon längst nicht mehr gibt. Vielleicht gab es das so auch nie, weil es nur als Sehnsuchtslands in der Phantasie von Intellektuellen und Künstlern so existierte. Skurriles reiht sich an amüsantes, ernstes und merkwürdiges - bald fühlt sich der Zuschauer in diesem Episodenfilm selbst wie beim Durchblättern einer Zeitschrift mit der Handschrift unterschiedlicher Autoren.

Dabei setzt der Regisseur auf ein illustres Staraufgebot. Owen Wilson, Elisabeth Moss, Tilda Swinton, Saoirse Ronan, Edward Norton, Willem Dafoe, Christoph Waltz, Adrien Brody, Liev Schreiber, Jeffrey Wright und Jason Schwartzman haben nur kurze Auftritte in den Episoden. Sie tauchen gemeinsam mit den Hauptdarstellen in Andersons bereits aus vorherigen Arbeiten bekannten Kosmos ein. Mit ihren Kostüme und Frisuren werden sie Teil einer beinahe comicartigen Welt, auch die Kulissen und die verfremdeten Drehorte tragen zum Eindruck bei, dass die Grenzen zwischen Gedrucktem und Film verschwinden.
Katharina Dockhorn/Filmreporter.de
Arthur Howitzer Jr. schart nach dem 2. Weltkrieg ein Team talentierter Journalisten um sich, um das Magazin The French Dispatch zu gründen.
 
Hommage an ebenso gut recherchierte wie herausragend geschriebene Magazine.
The Walt Disney Company (Germany)
The French Dispatch (2021)
2022