Starnachrichten: Maximilian Schells Lieblingsdüfte | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Starnachrichten

Maximilian Schell

© Andrea Niederfriniger/Ricore Text

Der Grand Monsieur in Salzburg

Maximilian Schells Lieblingsdüfte

Zu Beginn der Dreharbeiten der TV-Liebeskomödie "Die Rosenkönigin" besuchte Maximilian Schell samt Schauspielkollegen Erol Sander, Mirjam Weichselbraun und Gaby Dohm die Mozartstadt Salzburg. Zentrales Thema waren Düfte, die die Welt bewegen.
03. Mai 2007: Manche Menschen haben eine gute Nase, andere weniger, so lautet das Fazit des schweiz-österreichischen Schauspielers, Regisseurs und Produzenten. Trotzdem kann ein Mensch nicht ohne seine Düfte leben. Grund für das plötzliche Interesse an den geheimnisvollen chemischen Essenzen, mit denen sich auch Patrick Süskind in seinem Roman "Das Parfum" beschäftigt, ist Peter Wecks Regiearbeit mit Maximilian Schell als Filmpatriarch. Natürlich wurde er von Fotografen und Journalisten umgarnt, doch viel war aus dem 76-Jährigen nicht herauszuholen. Immer wieder schwenkte der Professor geschickt auf sein Lieblingsthema des Abends zurück: die Welt der unterschiedlichen Düfte. Auf die Frage, wie denn der Oscar rieche, antwortete er der Redaktion von Ricore Text am 3. Mai 2007 mit einem leichten und gleichgültigem Achselzucken: "Nach Metall, es ist eine Figur, nichts besonderes, ich weiß nicht mal, wo sie steht...".
Andrea Niederfriniger, Filmreporter.de
Weiterführende Infos
Filme
Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders - Drama Frankreich, 2006  mehr
Stars
Patrick Süskind
Mirjam Weichselbraun
Gaby Dohm
Erol Sander
Maximilian Schell
Peter Weck

Newsrubriken

Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2019 Filmreporter.de