Filmreporter-RSS
John
Disney/Pixar

John Lasseter

Geboren
12. Januar 1957
Tätig als
Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Produzent
Links
IMDB

|0  katastrophal
brilliant  10|
  - Es gibt noch keine Userkritik!

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsBewertenPreise

John Lasseter: Filmografie

2019 

2018 
Animation/Trickfilm D

2018 
Kurzfilm D

2018 
Animation/Trickfilm D

2017 
Animation/Trickfilm D

2017 
Animation/Trickfilm D

2017 
Animation/Trickfilm D

2016 
Animation/Trickfilm D

2016 
Animation/Trickfilm D

John Lasseter: Preise

2002 Nominierung Bester Animationsfilm (Best Animated Feature Film of the Year) (Oscar)
2007 Nominierung Bester Animationsfilm (Best Animated Feature Film of the Year) (Oscar)
2011 Nominierung Beste Drehbuchadaptation (Best Writing, Screenplay Based on Material Previously Produced or Published) (Oscar)
2012 Nominierung Beste Animation (Spielfilm) (Golden Globe)

John Lasseter: Vita

Der am 12. Januar 1957 in Hollywood geborene John Lasseter entdeckt schon früh seine Leidenschaft für Cartoons. Nach dem Schulabschluss beginnt er am renommierten Californian Institute of the Arts eine Ausbildung zum Animationskünstler. Das Institut ist die Talentschmiede der Walt Disney-Company und so wird der Entertainment-Konzern 1975 Lasseters erster Arbeitgeber. 1984 wechselt er zu George Lucas' ProduktionsfirmaLucasfilm. Dort erhält er die Möglichkeit, mit neuesten technischen Errungenschaften im Bereich der Computergrafiken zu experimentieren. Aufmerksamkeit erregt Lasseter, als er 1985 für Barry Levinsons Fantasy-Abenteuer "Das Geheimnis des verborgenen Tempels" den computeranimierten Buntglass-Ritter kreiert.


Ein Jahr darauf hebt Lasseter mit Steve Jobs und Ed Catmull die Animationsschmiede Pixar Animation Studios aus der Taufe, bei der er einer der leitenden kreativen Köpfe wird. 1995 inszeniert er mit "Toy Story" den ersten komplett computeranimierten, abendfüllenden Langfilm. Dafür erhält er den Oscar für besondere Verdienste sowie eine Nominierung für das beste Drehbuch. Bei allen Pixar-Filmen legt Lasseter großen Wert darauf, dass Geschichte und Technik Hand in Hand gehen. Obwohl seine Animationsschmiede in direkter Konkurrenz zu Disney steht, sieht sich Lasseter in der Tradition des Entertainment-Konzerns. Weitere Erfolge verzeichnet er mit "Die Monster AG", "Findet Nemo", "Die Unglaublichen - The Incredibles" und "Cars". Nach dem Verkauf von Pixar an die Disney-Company wird Lasseter Kreativleiter des Studios und produziert unter anderem den computeranimierten Science-Fiction "Wall-E - Der Letzte räumt die Erde auf".

John Lasseter: Interviews

Leidenschaftlicher John Lasseter
John Lasseter gehört zu den Pionieren des Animationsfilms. Seit Pixar 1986 aus der Taufe gehoben wird, gehört der Amerikaner zu den... mehr
Der kreative Kopf von Pixar
John Lasseter ist der kreative Kopf in Pixars und Disneys Animationsstudios. Er trennt seine Aufgaben in den beiden Unternehmen strikt... mehr

Bewertung abgeben

|0  katastrophal
brilliant  10|
  - Es gibt noch keine Userkritik!

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

John Lasseter: News

Kerry Washington und Nathan Fillion als Synchronsprecher bei "Cars 3" dabei
Kerry Washington ("Django Unchained"), "Firefly"-Darsteller Nathan Fillion und Lea DeLaria ("Orange is the new Black")... mehr
Patricia Arquette für "Toy Story 4" gehandelt
Oscar -Preisträgerin Patricia Arquette ist für eine Sprechrolle in Pixars "Toy Story 4" im Gespräch. Sollte es zu... mehr
John Lasseter inszeniert "Toy Story 4"
Der Pionier des modernen, CGI-basierten Animationsfilms, John Lasseter, übernimmt die Regie bei "Toy Story 4". Dies... mehr
Ehrung für John Lasseter
John Lasseter ("Toy Story") erhält am 1. November 2011 einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame . Die Einweihung... mehr

John Lasseter: Galerien

Lido: Ehrenpreis an Pixar
Diese Ehre ließen sie sich nicht nehmen: Die kreativen Köpfe von... mehr
John Lasseter hat alles im Griff
Pixar-Chef und Produzent John Lasseter genoss nicht nur die langerwartete Premiere von "Oben" am 13. Mai 2009, auf der... mehr
Elizabeth Banks posiert
An der Seite von John Lasseter fühlt sich US-Schauspielerin Elizabeth Banks sichtlich wohl. Sie wohnte der Premiere von Pixars... mehr
Hass und Liebe bei Pixar
Es war fast wie im alten Rom: Sie kamen, sie sahen und sie siegten. Die Kreativen hinter Pixars neuem Kunstwerk "Oben" ließen sich... mehr
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsBewertenPreise
© 2020 Filmreporter.de