Final Call - 2004 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Warner Bros. Pictures

Final Call

Medium: Kauf KaufDVD
OriginaltitelCellular
UntertitelWenn er auflegt, muss sie sterben
GenreKrimi, Thriller
Land & Jahr USA 2004
Verkaufsstart    13.05.2005 (Warner Home Video)
FSK & Länge ab 12 Jahren • 93 min.
RegieDavid R. Ellis
DarstellerCaroline Aaron, Brenda Ballard, Kim Basinger, Will Beinbrinck, Jessica Biel, Chantille Boudousque
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenGalerieInterviewDVDsbewerten
DVD Extras: Alternative Szenen • Audiokommentar: von Regisseur D. Ellis, L. Cohen und C. Morgan • Dokumentationen: Celling out; • Schweigepflicht: der Rampart Skandal • Kino-Trailer • Making Of • Nicht verwendete Szenen

Temporeicher Actionthriller mit Chris Evans

Die Physiklehrerin Jessica Martin (Kim Basinger) lebt ein ganz gewöhnliches Leben. Doch als sie von fünf Unbekannten in ihrer Wohnung überfallen und an einem geheimen Ort verschleppt wird ist es aus mit der bürgerlichen Idylle. Auf einem Dachboden eingesperrt, gelingt ihr immerhin ein Telefon zu reparieren und eine Nummer zu wählen. Am anderen Ende der Leitung meldet sich der bisher ebenfalls sorgenfrei lebende Surfer Ryan (Chris Evans). Die Leitung ist schlecht und alles klingt für ihn wie ein schlechter Scherz, doch bald wird ihm der Ernst der Lage klar, denn wenn er das Handy auflegt, ist Jessicas Leben in höchster Gefahr. Eine rasante und nicht ungefährliche Jagd in den Strassen von Los Angeles beginnt. Dabei muss Ryan sowohl Jessica als auch Ihr Sohn und ihr Mann retten, denn die Kidnapper hatten es auf die ganze Familie abgesehen.
Nach "Nicht auflegen!" ist "Final Call" die zweite Drehbucharbeit von Autor Larry Cohen, das sich mit den Tücken und Vorzügen der modernen Telekommunikation auseinandersetzt. Dabei ist die Idee vor "Nicht auflegen" entstanden. Die Parallelen sind unübersehbar. Die Ausgangssituation des Thrillers ist dieses Mal jedoch genau konträr zum ersten Teil. Während Colin Farrell in "Nicht Auflegen" zur Bewegungslosigkeit gezwungen ist, muss Chris Evans rastlos durch die Strassen von Los Angeles rasen und dabei auch noch einen Plan zur Rettung der Lehrerin ausknobeln. Die Handlung wird in temporeicher Manier in Szene gesetzt, der Ausgang bleibt bis zuletzt offen. Dank mehreren unerwarteten Twists ist die Story nie vorhersehbar. Kleine Logikfehler schmälern die Spannung jedoch und führen unweigerlich dazu, dass der Filmspass am Ende etwas getrübt ist. Während die Figur des Surfers Ryan im Laufe der Handlung eine Entwicklung vom verantwortungslosen Nichtstuer zum dynamischen Helden vollzieht, bleibt Jessica alias Kim Basinger in ihren Entwicklungsmöglichkeiten stark eingeschränkt. Um sich besser in die Lage des Entführungsopfers versetzen zu können, wurden all diejenigen vom Set verbannt, deren Anwesenheit für die Szenen nicht erforderlich war. "Ich wollte mich ganz allein dieser emotionalen, mentalen und physischen Tortur aussetzen - und so das Publikum in meine Situation mit einbeziehen", so Basinger im Interview mit Filmreporter.de.
Final Call

Bewertung abgeben

Bewertung
8,3
5,0 (Filmreporter)     
 (6 User)

Meinungen

Ein bißchen langweilig

Obwohl Jason Statham, wie zu erwarten nicht enttäuscht, läßt "Final Call" doch sehr zu wünschen übrig. Der Plot ist weder intelligent noch für einen Actionstreifen á la... mehr
27.02.2006 11:52 Uhr - bludo

kenne fast alle filme mit jason statham und finde ihn in jeden film mega hypa turbo doll geil.die können von mir aus noch nen 3,4,5 u. 6ten teil von the transporter drehen.... mehr
25.02.2006 23:26 Uhr - keule1108

Final call

Als Drehbuchautor kann ich meinen Kollegen nur gratulieren: Rasanter und glaubwürdiger Plot, spannend erzählt, auch in Details stimmig. Besonders gefallen die Fahraufnahmen;... mehr
08.02.2005 11:02 Uhr - Chatchamp
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Galerie:  Final Call

Nach "Nicht auflegen!" ist "Final Call" die zweite Drehbucharbeit von Autor Larry Cohen, das sich mit den Tücken und Vorzügen der modernen Telekommunikation auseinandersetzt.... mehr
Kim Basinger in Final Call

Interview:  Das glücklichste Girl der Welt

Blonde Haare, lange Beine und eine Traumfigur - nicht umsonst avancierte Kim Basinger Anfang der Siebziger Jahre zu einem gefragten...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenGalerieInterviewDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de