Dogma - 1999 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Kinowelt

Dogma

Medium: Kauf KaufDVD
OriginaltitelDogma
GenreKomödie
Land & Jahr USA 1999
Verkaufsstart    23.01.2001 (Kinowelt Home Entertainment)
FSK & Länge ab 16 Jahren • 123 min.
RegieKevin Smith
DarstellerBen Affleck, Matt Damon, Linda Fiorentino, Jason Mewes, Chris Rock, Alan Rickman
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
DVD Extras: 11 Kinotrailer mit Ben Affleck; Matt Damon; Linda Fiorentino; Salma Hayek • Interviews mit Kevin Smith; Linda Fiorentino • Ben Affleck und Salma Hayek • Trailer

Komödie über den Kampf zwischen Gut und Böse

Vor tausenden Jahren hat Gott seine Engel Loki (Matt Damon) und Bartleby (Ben Affleck) aus dem Himmel verbannt. Nun sitzen sie auf der Erde fest und haben keinen blassen Schimmer, wie sie es jemals wieder nach Hause schaffen können. Da spielt ihnen Dämon Azrael (Jason Lee) eine Botschaft zu. Anlässlich der 100-Jahr-Feier seiner Kirche verspricht ein Kardinal allen Gotteshausbesuchern den Erlass ihrer Sünden. Ist das die Chance für die beiden gefallenen Engel?

Der Weg ins Himmelreich wäre frei, dafür entstünde eine Reihe anderer, kirchenrechtlicher Problemen. Mit dem Sündenerlass wäre die Unfehlbarkeit Gottes widerlegt, die Welt würde höchstwahrscheinlich untergehen. Eine himmlische Delegation, bestehend aus Engel Metatron (Alan Rickman), dem dunkelhäutigen 13. Apostel Rufus (Chris Rock), den Sexbesessenen Propheten Jay (Jason Mewes) und Silent Bob (Kevin Smith) sowie dem einzigen direkten Nachkommen Jesu (Linda Fiorentino) soll die Engel aufhalten.
Kevin Smith hat sowohl als Drehbuchautor wie als Regisseur gute Arbeit geleistet. Die Geschichte ist herrlich aberwitzig, einige Dialoge sind zum Brüllen und die Charaktere ergänzen sich wunderbar. Besonders gefällt Alan Rickman als Gottes Sprachrohr, das sich trotz der göttlichen Nähe sehr menschliche Seiten bewahrt hat. Mit Matt Damon und Ben Affleck hat sich Independent-Regisseur Smith zwei Publikumsmagneten ins Boot geholt. An den Kassen war der Film denn auch erfolgreich, er spielte das Dreifache seiner Produktionskosten ein. Filmkenner werden zahlreiche Anleihen und Zitate erkennen, beispielsweise von "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug", "Karate Kid" und "Con Air".
Dogma

Bewertung abgeben

Bewertung
8,3
7,0 (Filmreporter)     
 (7 User)

Meinungen

genialer Film über den ich immer wieder lache. Alan Rickman als Methatron ... und Gott ist eine Frau. Herrlich amüsant und wunderbar kritisch den Religionen gegenüber ohne... mehr
08.08.2011 15:28 Uhr - Schantra

die Bibel auf den Kopf gestellt

Ich habe es immer geahnt, der Film hat es bestätigt: Gott ist eine Frau und Jesus ist schwarz. Neben anderen Neuigkeiten, die uns der Vatikan bislang erfolgreich vorenthalten... mehr
21.01.2006 15:59 Uhr - ballbreaker

die Bibel auf den Kopf gestellt

Ich habe es immer geahnt, der Film hat es bestätigt: Gott ist eine Frau und Jesus ist schwarz. Neben anderen Neuigkeiten, die uns der Vatikan bislang erfolgreich vorenthalten... mehr
07.01.2006 21:12 Uhr - ballbreaker

Trailer: 

Dogma

Vor Urzeiten hat Gott zwei Engel (Matt Damon und Ben Affleck) des Himmels verwiesen. Die darben nun auf der Erde und suchen einen Weg zurück zur heiligen...  Clip starten
Im Shop

Dogma

DVD
Preis: EUR 14,93
Details

Galerie:  Dogma

Regisseur und Drehbuchautor Kevin Smith widmet sich in seiner Komödie den wirklich zentralen Fragen der Menschheit: Ist Gott wirklich ein Mann, gab es nur zwölf Apostel und... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de