Atlantis - Das Geheimnis der verlorenen Stadt (Deluxe-Version) - 2001 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Walt Disney

Atlantis - Das Geheimnis der verlorenen Stadt (Deluxe-Version)

Medium: Kauf KaufDVD
OriginaltitelAtlantis - The Lost Empire
GenreAnimation/Trickfilm
Land & Jahr USA 2001
Verkaufsstart    11.07.2002 (Buena Vista Home Entertainment)
FSK & Länge ab 6 Jahren • 92 min.
RegieGary Trousdale, Kirk Wise
DarstellerStephan Kampwirth, Maria Schrader, Berno von Cramm, Reiner Schöne, Franziska Pigulla, Erik Schumann
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsGalerieDVDsbewerten
DVD Extras: Interaktive 3-D-Menü-Navigation • Wie man Atlantisch spricht (OmU) • Atlantis-Quiz: Fakt oder Fiktion? • Zusätzliche Szenen (OmU): Die Reise beginnt, Der Mythos Atlantis entsteht, Die Entwicklung der Handlung, Ursprünglicher Entwurf, Entwürfe von Mike Mignola, Stilkunde der künstlerischen Leitung, Entstehung der Figuren, Aufbau der Szenenbilder, Die Fahrzeuge im Detail, Die Atlantische Armada • Musik und Sound • Audio-Kommentar der Filmemacher (OmU) • Visueller Kommentar mit zusätzlichem Filmmaterial (OmU)

Disney-Trickfilm über die versunkenen Fabelstadt

Bücherwurm Milo wird im Washington des Jahres 1914 als Mitglied einer U-Boot-Mission rekrutiert. Auftrag ist in den Tiefen des Ozeans nach der versunkenen Fabelstadt Atlantis zu forschen. Zwar finden sie die verloren geglaubte Zivilisation nach zahlreichen Abenteuern, aber Milo muss entdecken, dass seine Mitstreiter Söldner sind die das Paradies lediglich ausbeuten wollen.
Ausgerechnet Disneys 40. abendfüllendes Trickfilmabenteuer ist eine bittere Enttäuschung. Technisch und zeichnerisch ist der Film zwar auf der Höhe, jedoch: es mangelt ihm an Herz, an Witz und auch an Charme. Dabei haben die Regisseure Gary Trousdale und Kirk Wise die allerbesten Referenzen: Sie waren bereits für "Die Schöne und das Biest" und den "Der Glöckner von Notre Dame" verantwortlich.

"Atlantis" ist ein schwerfälliger, sehr bemühter Abenteuerfilm ohne doppelten Boden. Den Plot, eine Forschungs-Expedition im Jahre 1914, hätte man auch genauso gut real verfilmen können - das damit immerhin mehr Dichte und Intensität erzielt. So aber wirkt "Atlantis" seelenlos: Die Charaktere sind klischeehaft und uninteressant, während die Handlung alt bekannten Mustern folgt. Disneys geniale Leichtigkeit und der berühmte Zauber blieben auf der Strecke.
Atlantis - Das Geheimnis der verlorenen Stadt (Deluxe-Version)

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Ausgerechnet Disneys 40. abendfüllendes Trickfilmabenteuer ist eine bittere Enttäuschung. Technisch und zeichnerisch ist der Film zwar auf der Höhe, jedoch: es mangelt ihm an... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsGalerieDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de