Detroit - 2017 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Concorde Filmverleih

Detroit

OriginaltitelDetroit
GenreDrama
Land & Jahr USA 2017
FSK & Länge ab 12 Jahren • 138 min.
MediumDVD (Leihfassung)
AnbieterConcorde Home Entertainment
Verleih ab05.04.2018
RegieKathryn Bigelow
DarstellerChris Chalk, Mason Alban, Bennett Deady, Andrea Eversley, Michael Jibrin, Khris Davis
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten
DVD Extras: Laufzeit Bonus 13 Min: Featurettes (Die Wahrheit von Detroit, Die Besetzung von Detroit, Die Invasion von Detroit, Die Hoffnung von Detroit, Damals und heute) • Musikvideo "Grow" mit Algee Smith und Larry Reed • Bildergalerie • Deutscher und Original Kinotrailer

Rassismus hat Geschichte - ein trauriges Beispiel

In den 1960er Jahren erreichen die rassistisch motivierten Anfeindungen der angelsächsisch dominierten US-Gesellschaft gegen ihre farbigen Mitbürger einen weiteren Höhepunkt. Die Situation eskaliert, als Polizisten in ein Motel beordert werden, in dem Schüsse gefallen sein sollen.

Die Ermittlungen der Beamten geraten völlig aus dem Ruder, als sie mit zunehmender Gewalt gegen die afroamerikanischen Gäste vorgehen. In die daraus resultierenden Unruhen auf den Straßen der Industriehochburg gerät auch der afro-amerikanische Sicherheitsbeamte Melvin Dismukes (John Boyega). Er bietet der Polizei seine Hilfe an, gerät jedoch selbst in Verdacht, zu den Drahtziehern der Gewalt zu gehören.
In ihren Meisterwerken "Tödliches Kommando" und "Zero Dark Thirty" behandelt Kathryn Bigelow mit dem Krieg im Irak und der Terrorbekämpfung nicht nur aktuelle, sondern auch höchst brisante Themen. Mit "Detroit" widmet sich die Oscar-Preisträgerin einem weiteren dunklen Kapitel ihres Landes. Es geht um einen der erschütterndsten Bürgeraufstände in den USA. Die fünf Tage andauernden Unruhen im Juli 1967 sind die zweitgrößten in der Geschichte der USA - hinter den Protesten im Jahr 1992 infolge der Polizeigewalt gegen Rodney King. Sie nehmen solche Ausmaße an, dass Präsident Lyndon B. Johnson die Nationalgarde mobilisiert. 43 Bürger der Stadt kommen ums Leben, mehr als 1.100 werden verletzt. Grund der Ausschreitungen ist wie so oft rassistisch motivierte Polizeigewalt.
Detroit

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Detroit: Erster deutscher Trailer

In den 1960er Jahren erreichen rassistisch motivierte Anfeindungen der angelsächsisch dominierten US-Gesellschaft gegen ihre farbigen Mitbürger einen...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Kathryn Bigelow widmet sich in "Detroit" zwei heiklen Themen ihres Landes: Rassismus und Polizeigewalt. mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2018 Filmreporter.de