Hexe Lilli rettet Weihnachten - 2017 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Universum Film

Hexe Lilli rettet Weihnachten

Medium: KINO_A
OriginaltitelHexe Lilli rettet Weihnachten
AlternativHexe Lillis eingesacktes Weihnachtsfest
GenreKinderfilm
Land & Jahr Deutschland 2017
Kinostart    10.11.2017 (Constantin Film)
FSK & Länge 99 min.
RegieWolfgang Groos
DarstellerJürgen Vogel, Anja Kling, Gerti Drassl, Christopher Schärf, Maresa Hörbiger, Neil Malik Abdullah
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGaleriebewerten

Hexe Lilli hat mit Knecht Ruprecht keine Freude

Hexe Lilli (Hedda Erlebach) wird nicht schlau. Mit ihren Zauberversuchen versuracht die kleine Zauberin regelmäßig Chaos, welches sie mühsam wieder richten muss. Diesmal bringt sie das Weihnachtsfest in Gefahr, indem sie Knecht Ruprecht (Jürgen Vogel) herbeiruft, der sich als rücksichtsloser Bösewicht entpuppt.

Alles beginnt mit Lillis Ärger auf den verlogenen Weihnachttrubel und ihren kleinen Bruder Leon. Wegen dessen Allergie muss Lilli auf ein so sehnlichst gewünschtes Haustier verzichten und nun hat er auch noch ihr geliebtes Teleskop zerstört. Was liegt näher als der Wunsch, dass ihm Knecht Ruprecht mit seiner Rute eine gehörige, gerne auch schmerzhafte Lektion erteilen möge.

Zumal Weihnachten für Lilli und Leon seinen Zauber zu verlieren droht. Die Stadt gleicht einem Irrenhaus. In den Läden stauen sich die Kauflustigen, keiner hat Zeit und selbst der Weihnachtsmann hat schlechte Laune. Um ihm die Arbeit abzunehmen, verwandelt Lilli Hunderte Schuhe in glitzernde Weihnachtstreter, die sich schnell zu einem Verkaufsschlager entwickeln und bald ausverkauft sind.

Glücklich macht Lilli dieser kleine Erfolg nicht. Sie sucht nach einer echten Alternative und überredet ihre Lehrerin, mit Weihnachtsschmuck, Liedern und Gedichten für die richtige Stimmung in der Schule zu sorgen. Der weihnachtliche Flair endet jedoch abrupt, als Knecht Ruprecht - der ja von Lilli gerufen wurde - in der Schule auftaucht und einem der ungeliebten Lehrer verhaut. Auweija, wie soll Hexe Lilli das wieder alles in Ordnung bringen?
Nach einer langen Pause kommt nun endlich die dritte Adaption der beliebten Kinderbücher aus der Feder von Ludger Jochmann - besser bekannt als Knister - in die Kinos. Die Rolle von Lilli musste umbesetzt werden, auf die inzwischen 20-jährige Alina Freund folgt Hedda Erlebach. Die Regie liegt bei Kinderfilmspezialist Wolfgang Groos, der mit "Die Vampirschwestern" ,"Rico, Oskar und das Herzgebreche" und zuletzt "Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt" Anspruch und Unterhaltung auf die Leinwand gebracht hat. Die sehnsüchtig erwartete Verfilmung des 1999 publizierten Romans bedient die Zielgruppe sechs- bis zehnjährigen Kinder, wird aber auch Eltern sowie etwas ältere Geschwister mit der originellen Story aufs Fest einstimmen.
Hexe Lilli rettet Weihnachten

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Hexe Lilli rettet Weihnachten: Der Trailer

Hexe Lilli (Hedda Erlebach) wird nicht schlau. Mit ihren Zauberversuchen versuracht die kleine Zauberin regelmäßig Chaos, welches sie mühsam wieder...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Dritte Adaption der beliebten Kinderbücher aus der Feder von Ludger Jochmann, besser bekannt als Knister. mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGaleriebewerten
© 2017 Filmreporter.de