Kurz gemeldet: US-Kinocharts: Matt Damon wandelt noch immer auf dem Mars | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Kurz gemeldet

Matt Damon ist

© 20th Century Fox

US-Kinocharts: Matt Damon wandelt noch immer auf dem Mars

Ridley Scotts "Der Marsianer - Rettet Mark Watney 3D" setzt seinen Siegeszug in den nordamerikanischen Kinos fort. Das Science-Fiction-Epos spielt am zweiten Wochenende sage und schreibe 37 Millionen US-Dollar ein und hat damit insgesamt bereits mehr als 108 Millionen US-Dollar auf dem Konto. Auch der Animationsfilm "Hotel Transsilvanien 2 (3D)" hält sich nach wie vor wacker. Die Fortsetzung des Blockbusters aus dem Jahr 2012 spielt am dritten Wochenende 20,3 Millionen US-Dollar ein. Enttäuschend verlief dagegen der Auftakt für "Pan 3D". Das ca. 150 Millionen US-Dollar teure Fantasy-Abenteuer nach der literarischen Vorlage von J.M. Barrie debütiert mit einem mageren Umsatz von nur 15,5 Millionen US-Dollar. Die Ränge vier und fünf gehen an die Komödie "Man lernt nie aus" und den Thriller "Sicario" mit 8,6 bzw. 7,3 Millionen US-Dollar.
Weiterführende Infos
Filme
Sicario - Krimi USA, 2015  mehr
Man lernt nie aus - Komödie USA, 2015  mehr
Pan 3D - Fantasy USA, 2015  mehr
Hotel Transsilvanien (3D) - Animation/Trickfilm USA, 2012  mehr
Hotel Transsilvanien 2 (3D) - Animation/Trickfilm USA, 2015  mehr
Der Marsianer - Rettet Mark Watney 3D - Science Fiction USA, 2015  mehr
Stars
J.M. Barrie
Ridley Scott

Newsrubriken

Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2018 Filmreporter.de