Kurz gemeldet: Das sind die Favoriten bei den Independent Spirit Awards 2018 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Kurz gemeldet

Daniel Kaluuya in

© Universal Pictures Germany (UPI)

Das sind die Favoriten bei den Independent Spirit Awards 2018

"Get Out", "Call Me by Your Name", "Good Time" und "Lady Bird" haben sich als die preiswürdigsten Independent-Produktionen dieser Saison herausgestellt. Bei den Independent Spirit Awards jedenfalls sind sie die meistnominierten Filme. Luca Guadagninos Romanze "Call Me By Your Name" um einen Jugendlichen, der sich in den Assistenten seines Vaters verliebt, zählt insgesamt sechs Nominierungen, darunter die Kategorien Bester Film, Beste Regie, Bester Hauptdarsteller und Bester Nebendarsteller. "Get Out" könnte fünf Preise gewinnen. Der Horror-Thriller-Blockbuster ist unter anderem in den Sparten Bester Film, Beste Regie und Bestes Drehbuch nominiert. Der ebenfalls fünf Mal nominierte Thriller "Good Time" könnte in den Kategorien Beste Regie und Bester Hauptdarsteller (Robert Pattinson) absahnen. Das Regiedebüt von Greta Gerwig, "Lady Bird", hat Chancen auf Preise für den besten Film, das beste Drehbuch, die beste Hauptdarstellerin (Saoirse Ronan) und die beste Nebendarstellerin (Laurie Metcalf). Die Independent Spirit Awards werden am 3. März 2018 verliehen.
Weiterführende Infos
Filme
Lady Bird - Komödie USA, 2017  mehr
Good Time - Krimi USA, 2017  mehr
Call Me by Your Name - Romanze Italien, 2017  mehr
Get Out - Komödie USA, 2017  mehr
Stars
Laurie Metcalf
Saoirse Ronan
Greta Gerwig
Robert Pattinson
Luca Guadagnino

Newsrubriken

Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2017 Filmreporter.de