Retro-Starportrait: Eigenständige Ruth Leuwerik | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

RETRO Feature

Die Rote
In der Studiogarderobe übernachtet

Eigenständige Ruth Leuwerik

"Die Trapp-Familie" ist Ruth Leuweriks einziger internationaler Erfolg. Die Heimatfilmreihe ist über die deutschen und europäischen Grenzen hinaus erfolgreich. Allein im Jahr 1956 strömen 27 Millionen Zuschauer in die deutschen Kinos. Wenige Jahre später produzieren Richard Rodgers und Oscar Hammerstein ein Musical mit dem Titel "The Sound of Music". 1965 entsteht schließlich die gleichnamige Leinwandadaption (Deutscher Titel: "Meine Lieder - Meine Träume"), die bis heute zu den meist gesehendsten Filmen zählt. Ausgerechnet Hauptdarstellerin Ruth Leuwerik mag "Die Trapp-Familie" nicht.

Ruth Leuwerik als Novizin Maria

Ruth Leuwerik als Novizin Maria

Aus Vernunft erfolgreich
Es ist nicht so, dass Ruth Leuwerik den musikalischen Heimatfilm verabscheut. Schließlich dreht sie 1958 die Fortsetzung "Die Trapp-Familie in Amerika". Tatsächlich nimmt sie das Angebot aus Vernunftgründen an. "Es war halt mal ein internationaler Erfolg von Nöten", so die mittlerweile 85-jährige Schauspielerin in einem Interview mit dem Bayerischen Rundfunk zu ihrem runden Jubiläum im Jahr 2009. In den 1950er Jahren zählt sie zu den gefragtesten und beliebtesten weiblichen Künstlerinnen. Dennoch muss etwas Neues her. So kam die blutjunge Novizin Maria, die mit ihren Gesangskünsten erst die sieben Kinder ihres Arbeitgebers Baron Trapp (Hans Holt) verzaubert, dann den Baron selbst und zuletzt auch das internationale Publikum. Der Erfolg stellt sich umgehend ein. Leuweriks Karriere befindet sich zu diesem Zeitpunkt auf ihrem Höhepunkt.

Szene aus "Die Rote"

Szene aus "Die Rote"

Deutsche Traumpaare
Überhaupt meinen es die 1950er Jahre gut mit der Schauspielerin. Mit Dieter Borsche bildet sie gleich zu Beginn ihrer Karriere ein beliebtes Leinwandpaar. Konkurrenz bekommen sie nur von Sonja Ziemann/Rudolf Prack und Maria Schell/O.W. Fischer. Die drei Paare bestimmen über Jahre das Filmgeschehen im deutschsprachigen Raum. Nachdem Borsche immer mehr zum Charakterbösewicht wird, gelingt es Leuwerik, Maria Schells Platz an der Seite von O.W. Fischer einzunehmen. Als Partner war er interessant und großartig, wird die Aktrice einige Jahre später feststellen. Und über seine exzentrischen Ausbrüche blickt sie galant hinweg.

Seite: 1 Seite vor >>

Zum Thema

Porträt zu Ruth Leuwerik

Ruth Leuwerik

Darstellerin
Ruth Leuwerik war eine der beliebtesten Schauspielerinnen des deutschen Kinos der 1950er Jahre. Sie begann als Bühnendarstellerin und hatte ihren... weiter
Marilyn Monroe

Weitere Retrofeatures: Tragische Sexbombe Marilyn Monroe

Nicht der Popart-Druck von Andy Warhol macht die Stilikone und Sexsymbol Marilyn Monroe... weiter
Hans Moser in Hallo Dienstmann

Grantler mit Herz: Hans Moser

Wien 1938. Der 'Anschluss' Österreichs ans Deutsche Reich ist vollzogen.... weiter
Pier Paolo Pasolini

Pasolini - der romantische Gläubiger

Am 2. November 1975 wird der entstellte Leichnam eines schlanken Mannes am... weiter
© 2018 Filmreporter.de