Filmreporter-RSS

Hopp oder top: die Kinocharts

Doctor Strange

© Walt Disney Studios Motion Pictures

US-Kinocharts: Marvel-Superheld verzaubert Zuschauer

"Doctor Strange" erobert Spitzenplatz in Nordamerika

Nachdem "Doctor Strange" auf dem internationalen Markt bereits eine Woche früher angelaufen war, ist die Comicverfilmung nun auch in Nordamerika gestartet. Und zwar ebenfalls mit beachtlichem Erfolg. Das mit Benedict Cumberbatch, Tilda Swinton und Chiwetel Ejiofor besetzte Fantasy-Spektakel kommt hier auf einen Startumsatz von sehr guten 84,9 Millionen US-Dollar.
07. Nov 2016: Weltweit hat "Doctor Strange" damit mehr als 325 Millionen Dollar erwirtschaftet. Der Film von Scott Derrickson erzählt die Geschichte eines brillanten Neurochirurgen, der bei einem Autounfall verunstaltet und seinen Beruf nicht mehr ausüben kann. Er wendet sich an eine Einsiedlerin mit dem Namen The Ancient One, die ihn nicht nur wieder heilt. Sie nimmt ihn auch als Schüler auf und weist ihn in die Geheimnisse des Universums ein. Fortan kämpft der Arzt als Sorcerer Supreme Doctor Strange gegen finstere Mächte, die Raum und Zeit zerstören wollen.

Auf Platz zwei der US-Charts landet mit "Trolls" der zweite Neueinsteiger der Woche. Der Animationsfilm von DreamWorks Animation mit den Originalstimmen von Justin Timberlake, Anna Kendrick und Russell Brand erspielt zum Auftakt rund 45,6 Millionen Dollar.

Bei der Dominanz von "Doctor Strange" und "Trolls" fiel für die Konkurrenz nicht viel ab. So kommt Mel Gibsons Kriegsdrama "Hacksaw Ridge - Die Entscheidung" auf ein allenfalls solides Einspiel von ca. 14,7 Millionen Dollar, während "Boo! A Madea Halloween" vom Spitzenplatz auf Rang vier fällt. Die Komödie von und mit Tyler Perry erreicht nach einem Umsatz von etwa 7,8 Millionen Dollar am dritten Wochenende ein Gesamteinspiel von rund 65 Millionen Dollar.

Auch für Ron Howards "Inferno" geht es am zweiten Wochenende abwärts. Der Thriller mit Tom Hanks und Felicity Jones in den Hauptrollen schlägt mit etwa 6,2 Millionen Dollar zu Buche. Mit einem Gesamteinspiel von lediglich 26 Millionen Dollar liegt die dritte Dan-Brown-Verfilmung weit abgeschlagen hinter den beiden Vorgängern. Die Gesamtumsätze von "The Da Vinci Code - Sakrileg" (217, 5 Millionen Dollar) und "Illuminati" (133,3 Millionen Dollar) wird "Inferno" wohl kaum erreichen.
Willy Flemmer, Filmreporter.de
Weiterführende Infos
Filme
Illuminati - Mystery USA, 2009  mehr
The Da Vinci Code - Sakrileg - Mystery USA, 2006  mehr
Inferno - Mystery USA, 2016  mehr
Boo! A Madea Halloween - Komödie USA, 2016  mehr
Hacksaw Ridge - Die Entscheidung - Kriegsfilm USA, 2016  mehr
Trolls 3D - Animation/Trickfilm USA, 2016  mehr
Doctor Strange 3D - Abenteuer USA, 2016  mehr
Stars
Felicity Jones
Tom Hanks
Ron Howard
Tyler Perry
Mel Gibson
Russell Brand
Anna Kendrick
Justin Timberlake
Scott Derrickson
Chiwetel Ejiofor
Tilda Swinton
Benedict Cumberbatch