Hopp oder top: die Kinocharts: US-Kinocharts mit dem "Grinch" an der Spitze | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Hopp oder top: die Kinocharts

Der Grinch 3D (The Grinch, 2018)

© Universal Pictures Germany (UPI)

Es weihnachtet schon in den Kinos

US-Kinocharts mit dem "Grinch" an der Spitze

Es wird immer weihnachtlicher in den Kinos. Auch wenn die Saison mit einem dem Fest eher feindselig gegenüberstehenden Protagonisten miteingeläutet wird. Neuer Spitzenreiter in den US-Kinocharts ist der Animationsfilm "Der Grinch" über einen grünen Griesgram, der nichts mehr hasst als das von allen Menschen heißgeliebte Fest der Liebe.
12. Nov 2018: Die Produktion von Universal Pictures und lllumination Entertainment mit Benedict Cumberbatch und Sänger Pharrell Williams in den Sprechrollen startete mit einem geschätzten Umsatz von 66 Millionen US-Dollar in den US-Kinos. Damit landet der Animationsfilm auf Platz drei der erfolgreichsten animierten Neustarts im November nach "Die Unglaublichen - The Incredibles" (70,4 Millionen Dollar) und "Die Eiskönigin - Völlig unverfroren" (67,4 Millionen Dollar).

Platz zwei der US-Kinocharts sichert sich "Bohemian Rhapsody". Die Filmbiographie über die britische Rockband Queen und deren an Aids verstorbenen Frontmann Freddie Mercury kommt am zweiten Wochenende nach geschätzten 30, 8 Millionen Dollar auf ein Gesamtergebnis in Höhe von rund 100 Millionen Dollar. Auf Platz drei befindet sich mit "Operation: Overlord" der zweithöchste Neueinsteiger der Woche. Der krude Genremix aus Kriegs-, Horror- und Trashfilm startet mit rund 10,1 Millionen Dollar in den nordamerikanischen Kinos.

Für "Der Nussknacker und die vier Reiche" geht es schon am zweiten Wochenende steil abwärts. Das weihnachtliche Fantasy-Spektakel mit Morgan Freeman in einer tragenden Rolle belegt mit einem Umsatz von rund 9,5 Millionen Dollar Rang zwei der Kinocharts. Insgesamt muss man die ca. 120 Millionen Dollar teure Produktion, das in Nordamerika auf ein vorläufiges Gesamteinspiel in Höhe von nur 35,2 Millionen Dollar kommt, als Flop betrachten. Denn auch außerhalb läuft es für den Weihnachtsfilm nach den Motiven von E.T.A. Hoffmann nicht sonderlich gut. Hier hat das Werk bisher rund 61 Millionen Dollar eingespielt.

Gescheitert ist in den nordamerikanischen Kinos aber auch der Action-Thriller "Verschwörung". Die Verfilmung des gleichnamigen Kriminalromans von David Lagercrantz, der mit dem Buch die Kriminalgeschichte von Stieg Larsson um die Hackerin Lisbeth Salander weiterspinnt, spielt zum Auftakt kaum mehr als magere acht Millionen Dollar ein - und das bei einem Produktionsbudget von mehr als 40 Millionen Dollar.
Willy Flemmer, Filmreporter.de
Weiterführende Infos
Filme
Verschwörung - Thriller USA, 2018  mehr
Der Nussknacker und die vier Reiche 3D - Kinderfilm USA, 2018  mehr
Operation: Overlord - Horror USA, 2018  mehr
Bohemian Rhapsody - Biographie USA, 2018  mehr
Die Eiskönigin - Völlig unverfroren 3D - Animation/Trickfilm USA, 2013  mehr
Die Unglaublichen - The Incredibles - Animation/Trickfilm USA, 2004  mehr
Der Grinch 3D - Animation/Trickfilm USA, 2018  mehr
Stars
Stieg Larsson
David Lagercrantz
E.T.A. Hoffmann
Morgan Freeman
Freddie Mercury
Queen
Pharrell Williams
Benedict Cumberbatch

Newsrubriken

Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2018 Filmreporter.de