News: In Produktion
Imagenet
Robert De Niro auf dem "Doha Tribeca Film Festival"
Hauptrollen in Vater-Sohn-Drama
Robert De Niro mit Shia LaBeouf in "After Exile"
Robert De Niro und Shia LaBeouf haben die Hauptrollen in "After Exile" übernommen. Der Oscar-Preisträger und der "Transformers"-Darsteller spielen in dem Kriminaldrama Vater und Sohn.
13. Aug 2019: Shia LaBeouf spielt in "After Exile" einen Ex-Häftling, der nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis Kontakt mit seinem Vater (Robert De Niro) aufnimmt. Der Ältere ist drogensüchtig und saß ebenfalls im Gefängnis ein. Die beiden tun sich zusammen, um den jüngeren Bruder bzw. jüngeren Sohn von einem Leben aus Verbrechen und Drogen abzubringen.

Das Vater-Sohn-Drama entsteht unter der Regie von Joshua Michael Stern, der zuvor das Biopic "jOBS - Die Erfolgsstory von Steve Jobs" und einige Episode für die Sitcom "Graves" dreht. Anthony Thorne und Michael Tovo schreiben das Drehbuch, wie das Filmmagazin Variety berichtet. Die Dreharbeiten sollen im Oktober dieses Jahres in Philadelphia beginnen.

Robert De Niros aktuelles Projekt ist "The Irishman". Das für den Streaming-Dienst Netflix gedrehte Mafia-Epos markiert die neunte Zusammenarbeit des Charakterdarstellers mit US-Filmemacher Martin Scorsese. Seine beiden Oscars erhält er für Scorseses "Wie ein wilder Stier" und den zweiten Teil von Francis Ford Coppolas "Pate"-Reihe.

Shia LaBeouf hat seinen Durchbruch mit dem Thriller "Disturbia". In drei Teilen der "Transformers"-Reihe spielt er die männliche Hauptrolle. Danach sieht man ihn vornehmlich in Independent-Produktionen, darunter "Lang lebe Charlie Countryman" und "American Honey". Einen seiner letzten Auftritte hat er in dem Biopic "Borg/McEnroe", in dem er die Tennislegende John McEnroe darstellt.
Weiterführende Infos
Stars
Francis Ford Coppola Martin Scorsese Joshua Michael Stern Shia LaBeouf Robert De Niro
2022